Post Malone am 19.2. im Columbia Theater - Cloudrap vom "weißen Iverson" (AUSVERKAUFT)

Von einigen als "Trash" betitelt, von anderen als der neue heiße Scheiß. Fest steht: Der erst 21-Jährige Austin Richard Post polarisiert.

[Update: Das Konzert ist auf den 19.2. verschoben und ins Columbia Theater verlegt worden.]

Erste Aufmerksamkeit erhielt Post Malone im Februar 2015, nachdem er den Song "White Iverson" auf seiner Soundcloud-Page hochlud. Benannt wurde der Song nach dem Basketballspieler Alan Iverson, nach dem sich Augustin seine Haare flechten ließ und meinte, er sehe aus wie eine weiße Version seines Idols. Das Musikvideo zu "White Iverson" erschien im Juli 2015 und wurde bis heute über 200 Millionen Mal aufgerufen und auch auf Spotify hat der Track die 200 Millionen Streams überschritten.

Logischerweise ließ diese Resonanz Plattenfirmen aufhorchen und im August 2015 unterschrieb Post Malone einen Plattenvertrag bei Republic Records. Daraufhin folgten mit "Too Young", "Whats Up" und "Tear$" weitere Songs auf Soundcloud und eine erste EP, u.a. mit Drake-Feature.

Auch auf Kanye Wests hochgelobtem letztem Album "The Life of Pablo" hatte er einen kurzen Gastauftritt. Nachdem der Release für sein Debütalbum "Stoney" bis auf Weiteres verschoben wurde, erschien als Entschuldigung via Datpiff ein kostenloses Mixtape. "August 26th", der Titel als Anspielung auf das ursprüngliche Releasedatum seines Debütalbums, beinhaltet u.a. Gastbeiträge von 2 Chainz, Jeremih und Lil Yachti.

In seiner bisherigen musikalischen Laufbahn arbeitete Post Malone mit vielen weiteren illustren Künstlern zusammen, darunter 50 Cent und Young Thug. Zuletzt veröffentlichte er mit seinem Kumpel Justin Bieber den Song "Deja Vu", welcher von Pitchfork als "Perfect Pop" beschrieben wurde.

Die Einflüsse des in Texas geborenen Künstlers reichen von HipHop über Country bis zur klassischen Rockmusik. Früher spielte er für kurze Zeit in einer Hardcoreband, heute singt und rappt er live seine Emo-Cloudrap-Hits und covert mit Akustikgitarre Songs von Kanye West und Nirvana. Wie bereits eingangs erwähnt: Post Malone polarisiert und ist zugleich einer der spannendsten Newcomer der letzten Jahre.

Für sein Konzert am 19.2. im Columbia Theater verlosen wir 2x2 Tickets. Wenn ihr Lust habt, euch sein bisheriges Schaffen und hoffentlich auch Songs seines bald erscheinenden Debütalbums live anzuhören, schickt uns einfach eine Mail mit eurem Namen und dem Betreff "Post Malone" an gewinnspiel@berlinmusic.tv. Einsendeschluss ist Montag, der 13.02.16. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Viel Glück.

BERLINMUSIC.TV präsentiert:

Post Malone (AUSVERKAUFT)
19.02.16 // 20 Uhr
Columbia Theater

Tickets: ca. 24€

Kurzmeldungen

Ab 19. Mai ist Savas auf fetter Deutschland-Tour. Die Support Acts sind mittlerweile bekannt, dennoch zerreißt sich die Szene aktuell fleißig das Mundwerk darüber, wer Savas auf den insgesamt 18 Shows inklusive splash! und weiteren Festivals auf der Bühne supported. Fakt ist, dass Savas in...

Nach den Videos zu “GGNIMG” und “Intro“ liefert Capo nun ein weitere audiovisuelle Kostprobe zu “Mainhattan City Gang“. Produziert wurde der Track von von Sott, Remoe, Veteran und Zeeko.

Die KMN Gang bleibt weiter fleißig und veröffentlicht den neuen Track “Grande“ von Nash. Produziert wurde der Track von Lucry.

Silla präsentiert einen weiteren Eindruck aus seinem kommenden Album "Blockchef". Die Tracks aus dem Splitvideo zu “Superior” und “Nur noch nach oben“ wurden von Menju, Goldenboy, Johnny Stokez und Staticbeatz produziert.

Seit gut einer Woche ist das neue Kontra K Album “Gute Nacht” im Handel. Mit dem Video zum Titeltrack versorgt der Berliner seine Fans mit einem weiteren audiovisuellen Werk aus seiner neusten Platte.

Nate57 hat ein neues Mixtape am Start. "Unter Deck" gibt es ab sofort ausschließlich über den Rattos Locos Shop. Um die Fans zum Kauf zu motivieren, gibt es jetzt auch ein Video zum Titeltrack des Mixtapes zusammen mit Sinan49 und Haze.

PA Sports liefert mit "HS.HC", was kurz für "Hurensohn Holocaust" steht, einen weiteren Track von seinem auf den 23.06. verschobenen Album. Mit von der Partie ist kein geringerer als Kollegah.

Nimo lässt die Fotzen reden. Checkt hier sein neustes Video.

Via Twitter gibt uns Fler den neuen Namen seines Kollaboalbums mit Jalil. Es soll "Future" heißen.

Der britische Grime-Hype ist mittlerweile auch sicher in Deutschland angekommen. Mit "I win" liefert der UK-Rapper Lethal Bizzle nun einen gemeinsamen Track mit seinem Tour-Kollegen und Grime-Legende Skepta. Der Song ist Teil von Lethal Bizzles geplanter EP mit dem Titel “You’ll Never Make a...