Post Malone am 19.2. im Columbia Theater - Cloudrap vom "weißen Iverson" (AUSVERKAUFT)

Von einigen als "Trash" betitelt, von anderen als der neue heiße Scheiß. Fest steht: Der erst 21-Jährige Austin Richard Post polarisiert.

[Update: Das Konzert ist auf den 19.2. verschoben und ins Columbia Theater verlegt worden.]

Erste Aufmerksamkeit erhielt Post Malone im Februar 2015, nachdem er den Song "White Iverson" auf seiner Soundcloud-Page hochlud. Benannt wurde der Song nach dem Basketballspieler Alan Iverson, nach dem sich Augustin seine Haare flechten ließ und meinte, er sehe aus wie eine weiße Version seines Idols. Das Musikvideo zu "White Iverson" erschien im Juli 2015 und wurde bis heute über 200 Millionen Mal aufgerufen und auch auf Spotify hat der Track die 200 Millionen Streams überschritten.

Logischerweise ließ diese Resonanz Plattenfirmen aufhorchen und im August 2015 unterschrieb Post Malone einen Plattenvertrag bei Republic Records. Daraufhin folgten mit "Too Young", "Whats Up" und "Tear$" weitere Songs auf Soundcloud und eine erste EP, u.a. mit Drake-Feature.

Auch auf Kanye Wests hochgelobtem letztem Album "The Life of Pablo" hatte er einen kurzen Gastauftritt. Nachdem der Release für sein Debütalbum "Stoney" bis auf Weiteres verschoben wurde, erschien als Entschuldigung via Datpiff ein kostenloses Mixtape. "August 26th", der Titel als Anspielung auf das ursprüngliche Releasedatum seines Debütalbums, beinhaltet u.a. Gastbeiträge von 2 Chainz, Jeremih und Lil Yachti.

In seiner bisherigen musikalischen Laufbahn arbeitete Post Malone mit vielen weiteren illustren Künstlern zusammen, darunter 50 Cent und Young Thug. Zuletzt veröffentlichte er mit seinem Kumpel Justin Bieber den Song "Deja Vu", welcher von Pitchfork als "Perfect Pop" beschrieben wurde.

Die Einflüsse des in Texas geborenen Künstlers reichen von HipHop über Country bis zur klassischen Rockmusik. Früher spielte er für kurze Zeit in einer Hardcoreband, heute singt und rappt er live seine Emo-Cloudrap-Hits und covert mit Akustikgitarre Songs von Kanye West und Nirvana. Wie bereits eingangs erwähnt: Post Malone polarisiert und ist zugleich einer der spannendsten Newcomer der letzten Jahre.

Für sein Konzert am 19.2. im Columbia Theater verlosen wir 2x2 Tickets. Wenn ihr Lust habt, euch sein bisheriges Schaffen und hoffentlich auch Songs seines bald erscheinenden Debütalbums live anzuhören, schickt uns einfach eine Mail mit eurem Namen und dem Betreff "Post Malone" an gewinnspiel@berlinmusic.tv. Einsendeschluss ist Montag, der 13.02.16. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Viel Glück.

BERLINMUSIC.TV präsentiert:

Post Malone (AUSVERKAUFT)
19.02.16 // 20 Uhr
Columbia Theater

Tickets: ca. 24€

Kurzmeldungen

AchtVier veröffentlicht das Video zu “Hallo Deutschland“.Produziert wurde der Track von Darko Beats. Auf welchem Release der Song zu hören sein wird, ist bislang noch unbekannt.

Kurdo liefert mit "Ya Salam" wohl den ersten Sommerhit 2017. Produziert wurde Track von DJ Tuneruno.

Marteria ist wieder zurück und hat neben einem neuen Video zu dem Track "Aliens" auch gleich noch den Frontsänger der Beatsteaks Teutilla mit im Gepäck. Das Video wurde in Kapstadt, Südafrika gedreht und macht definitiv Hunger auf mehr.

Gute 7 Jahre ist ist her als man das letzte Mal etwas von den Gorillaz gehört hat. Nun ist die britische Band aus Comicfiguren mit einem brandneuen Video zurück und kündigte auch prompt für den 28. April ihr 5. Studioalbum mit dem Titel "Humanz" an.

Hier haben wir wieder mal einen tiefgründigeren Track von Marvin Game, diesmal mit Hook von Niqo Nuevo.

James Blake + Frank Ocean + Natalie Portman = <3 <3 <3

Kontra K veröffentlicht mit dem Video zu "Mehr als ein Job" die zweite Single aus seinem am 28.04. erscheinenden Album "Gute Nacht". Produziert wurde der Track von Raf Camora.

Bushido meldet sich mit der ersten Single "Fallout" aus seinem neuen Album "Black Friday" zurück. Produziert wurde der Track von OZ.

Das Album "Zahltag 1" von BSH ist indiziert worden. Jetzt hat der Berliner sich kurzer Hand dazu entschlossen das gesamte Album auf Youtube zu reuploaden. Ob es in den nächsten Tagen gesperrt wird oder nicht steht noch in den Sternen, deswegen schnell reinhören!