Torche LIVE im Bi Nuu

Am 28.9. machen sie auf ihrer Europatour zusammen mit Earthship Station am Schlesi. Amtlichen Rock statt Dupstep - das Bi Nuu kann auch anders.

Stoner Rock? Psychedellic? Doom? WAYNE? Die Jungs von Torche sind bis jetzt gut damit gefahren, sich nicht ans Genrebrett zu nageln. Fakt ist, dass sie seit gut acht Jahren den richtigen Mix aus diversen Subgenres finden, der schlicht und ergreifend knallt, wie es guter Rock zu tun hat.

Für alle diejenigen denen die Band bis jetzt noch nicht auf die Playlist gekommen ist: Torche aus Florida sind seit 2004 in den Staaten mit wachsendem Erfolg unterwegs. In Europa sind die Alben offiziell erst 2011 durch Rock Action Records (Glasgow) veröffentlicht worden, weswegen hierzulande noch nicht allzu große Wellen geschlagen wurden. Die Stonerheads unter euch sollten dennoch die Ohren offen halten, es gibt viel nachzuholen: Unter Kennern sind sie seit langem geschätzt und sich in den nächsten Jahren auch in Westeuropa steigender Beliebheit freuen. Um auch den frischen Fans unter die Arme zu greifen, kommen sie für ganze zehn Termine nach Europa, acht davon in Deutschland.

Torche gehen nicht aus der Heerschar von Bands hervor, die die West Coast über die Jahre mit unbegrenztem Nachschub auf die Rockwelt losgelassen hat. Ursprünglich stammen sie aus Miami, das nicht gerade für seine ausgeprägte Heavyszene bekannt ist. Das hat sie allerdings nicht davon abgehalten mit diversen EP's, zwei Split EP's (mit Boris & Part Chimp) und zwei vollwertige Studioalben ihre dicke Diskographie zu bestücken.

"Schaut man sich die Geschichte der Band an, vor allem mit ihren ästhetischen Brüchen, den zuckersüßen Artworks und ihrer Begeisterung für Harmonien, die man im Metal eigentlich nicht mit der Kneifzange anfassen würde – das ganze dann garniert mit sahnigen Toppings aus Riffs und aufgeschichteten Kaskaden aus Donnerdrums, dann wird einem ganz warm ums Herz."

2012 ist nun der dritte Longplayer erschienen und hört auf den Namen Harmonicraft. Nach Meanderthal (2008) fällt beim aktuellen Album besonders auf, dass Riffing und Sound der Leadstimme zugunsten des Gesamteindrucks mehr Raum gegeben wurde. Besonders "Sky Trials" und auch "Kicking" stechen auch dadurch heraus, dass sie im Mix breiter und ausgewogener angelegt sind. Torche bleiben dennoch ihrer Linie treu und liefern weiterhin die Leckerbissen mit beefige Gitarren, dermaßen beefig das man meinen könnte, dass es  Kurt Ballou aka Gitarrist von Converge im Mixing streckenweise etwas zu gut gemeint hat mit dem Loudnessregler. Dennoch: Zwischen schnellen punkgetriebenen Tracks wie "Walk It Off" oder "Skin Moth" (Highlight!) bis hin zu Doomballaden wie "Solitary Traveler" ist alles mit drin!

Unsere Meinung: Platte rein, Regler rauf und immer rein mit der Kloppe aufs Trommelfell! Torche verspricht mit ihren bisherigen drei Alben eine packende Show abzuliefern.

Wenn auch ihr Lust auf mehr bekommen habt, dann checkt euch die Tickets in einschlägigen Vorverkaufstellen. Für 2*2 von euch haben wir dank Trinity Music Tickets noch ein paar Tickets auf dem Schreibtisch - schreibt eine Mail an organisation@berlinmusic.tv und sichert euch eure Portion Rockshow für den kommenden Freitag.

Einsendeschluss ist der 27.9. Viel Erfolg!

TORCHE LIVE

Support: EARTHSHIP

Bi Nuu

Bahnhof Schlesisches Tor

Doors: 20:00

Kurzmeldungen

Die Single "Don't Go" vom Sänger und Songwriter Reece ist bereits im letzten Jahr zu einem kleinen Internet-Phänomen geworden. Nun hat der Berliner Producer Jumpa seine Version des Tracks veröffentlicht. Etwas housig und nach vorne gehend und mit dem Potenzial ein richtiger Radio-Hit zu werden.

Es ist immer wieder beeindruckend, was für tolle Tracks man mit denkbar überschaubarem Equipment zaubern kann. Rico Loop braucht dafür nur ein Micro und seine Loop-Station. Eine Bühne braucht er dafür auch nicht. Den Part übernimmt die Oranienstraße in Kreuzberg, die er auf kreative Weise in diesen...

Mitte August kommt der CD-Comics-Action-Streifen Suicide Squad in die Kinos. Da die Produzenten des Films nicht nur visuell auf die Kacke hauen wollten, haben sie einen dicken Soundtrack zusammengestellt, für den auch einige exklusive Tracks produziert wurden. Den Anfang machen Skrillex und Rick...

Herzog erläutert uns die Philosophie hinter dem Kiffen in seinem neuen Video aus dem Album “Vollbluthustler“. Produziert wurde der Song von 86kiloherz.

"Mount Ninji And Da Nice Time Kid" wird das kommende Album der Zef-Raver heißen. Erscheinen wird es am 16.09.16 Eine erste Single gibt's auch schon: "Banana Brain". Hier könnt ihr sie euch angucken. " Mount Ninji And Da Nice Time Kid" könnt ihr hier vorbestellen .

Durch Moderats Album "III" haben wir uns bereits X-mal durchgehört. Da ist ein wenig Abwechslung nicht schlecht. Die kommt in diesem Fall vom deutschen Techno-Duo Âme, die den Track "Running" ge-remixt haben. Schönet Ding. Falls ihr es noch nicht schon längst habt, könnt ihr "III" von Moderat hier...

Wir feiern Honne ja sehr. Darum freuen wir uns ganz besonders über den Release ihres ersten Albums mit dem Titel "Warm On A Cold Night", das bei Warner Music erscheint. Eine ausführliche Review zu Honne lest ihr demnächst bei uns. "Warm On A Cold Night" von Honne könnt ihr hier kaufen.

Kaum jemand polarisiert wohl zur Zeit so wie Yung Hurn. Nun hat der Wiener auch ein neues Alias: K.Ronaldo. Sein neustes Video zu "Mir geht's Gut!" entspricht jedoch dem gewohnten Wahnsinn des Rappers.

Und hier haben wir schon das neue Video von Sido und Hanybal! SIDO - Ganz unten feat. Hanybal (prod. by SIDO) Hier das Album vorbestellen

Cro bringt erneut Zeilen gegen Fler. In seinem neusten Tour-Blog rappt Cro einige Bars, unter anderem einen Diss gegen Fler: "...und killen Rapper, aber nur die, die wie Fler klingen" Ob der Berliner Rapper das auf sich sitzen lässt? Wir werden es sehen! Hier das Video

Seiten