Zwischen handgemacht und programmiert | Zwischen festgesetzt und improvisiert – Konzertabend im Chesters Music Inn

JEFFK | THIS COULD BE YOURS | PREGNANT BY FRAGMENT | CHRISTIAN EPPLE @ CHESTERS MUSIC INN – Glogauer Straße 2, Berlin – X-Berg am Sonntag, 13.11.2011. Beginn: 21:00 Uhr

Der Frage, wie sich digital erzeugte Klänge mit analogem Instrumentalspiel oder gar der menschlichen Stimme kombinieren lassen, gehen alle performenden Musiker des Konzertabends am 13.11. im Chesters Music Inn nach. Jede Combo versucht sie auf ihre Weise zu beantworten: Was dabei entsteht, oszilliert zwischen Indierock und Elektrojazz, zwischen Postrock und Minimaltechno.

Ein abwechslungsreicher Konzertabend, der jedem/r die Möglichkeit bietet, eine eigene Antwort auf die Frage der Verträglichkeit von Digitalem und Analogem zu finden.

LINE-UP:

JEFFK (Postrock | Leipzig)

Die drei Leipziger von JEFFK entwerfen bei ihren Livegigs Soundlandschaften, die einen staunen machen, vergessen und träumen lassen. Da kommen ungeahnte Klangfragmente und Gitarrenriffs mit vertrackten Rhythmen zusammen, da wird durch Interaktion klug der Bogen zwischen Improvisation und Trackkonzept gespannt.

JEFFK bei Facebook

 

THIS COULD BE YOURS (Indie-Alternative | Berlin)

Nach bereits neunjährigem Bandbestehen brachen TCBY zu neuen Ufern auf:

Nach krawalligem Grungerock in der Anfangszeit und späteren

progressiv-interstellaren Gitarrenbreitwänden, kommt die Band

mittlerweile im postrockig angehauchten Indie-Rock-Gewand daher.

Eingängige Melodien spielen dabei genauso eine Rolle, wie das

vereinzelte Experimentieren mit Elektrobeats. Auch Keyboardsounds dürfen mittlerweile die bislang charakteristische Dominanz der Gitarren durchbrechen.

Bandprofil

 

PREGNANT BY FRAGMENT (More or less Electro-Jazz | Berlin)

Das junge Berliner Trio versucht die musikalischen Einflüsse und Wurzeln eines jeden Mitgliedes zu berücksichtigen, zu verarbeiten und in sein musikalisches Schaffen zu integrieren, was bei einer Spannweite von klassischem Jazz über Metal und Prog-Rock hin zu technoiden Elektro und Dubstep nur in rhythmischen, melodischen und harmonischen Fragment-Experimenten gipfeln kann.

https://www.facebook.com/pregnant.fragment

 

CHRISTIAN EPPLE (Ambient, Glitch, Klick-Klack-Minimal – DJ | Berlin)

CHRISTIAN EPPLE kann auf 13 Jahre DJ-Erfahrung zurückblicken und so lässt es einen nicht wundern, wie er stets mit großer Hingabe seine Sets entwickelt, nie das Gefühl vor Musikalität verliert und gekonnt den Bogen zwischen unterschiedlichen Texturen, Rhythmen und Timbres spannt.

http://www.unoiki.net/artists/christian-epple/

 

Kurzmeldungen

Die wundervolle Banks veröffentlicht mit "Crowded Places" einen neuen Song.

Egotronic raven wieder gegen Deutschland und sind mit ihrem Anti-Rassismus-Song relevanter denn je.

Lasst alles stehen und liegen. Fleet Foxes sind wieder da.

James Blake + Frank Ocean + Natalie Portman = <3 <3 <3

Es ist wieder Zeit für neue Musik des Elektro-Swing-Pioniers Parov Stelar.

Die quirligen Wahlberlinerinnen von Gurr veröffentlichen zum Song "#1985" ein ebenso lebhaftes Video.

Endlich kommen sie mit ihrem frischen Sound auch nach Berlin. Hier könnt ihr Tickets für die Show der vierköpfigen Band ergattern! Tickets: ca. 50€

Das US-amerikanische Trio meldet sich mit einer neuen Single zurück: "Ran" besticht mit den typischen energetischen Vocals des Frontmans Sam Herring, flatternden Synthies aus der New Wave Ära und treibenden Drums. Am 21.3. werden Future Islands im Astra Kulturhaus spielen.

Mr. Zahnlücke veröffentlicht ein neues Album und kommt im November 2017 nach Berlin. Vorab gibt's schon zwei neue Songs.

Ist das Kunst oder kann das weg?