TIEMO HAUER – FÜR DEN MOMENT

 

Verträumter deutscher Singer-Songwriter Pop für Fans von Tim Bendzko und Co. Wir haben uns seine neue Platte mal angehört.

Veröffentlichung: 08.06.2012

Nein, schon wieder einer dieser jungen Herzschmerz-Philosophen? - Ja, ein weiterer Lockenkopf drängt sich in die Reihe der Bendzkos, Poisels und Prosas. Der erst 22-jährige Tiemo Hauer veröffentlicht am 8. Juni sein zweites Album Für den Moment.

Die Mädchen liegen ihm sicher jetzt schon zu Füßen. Wieso sollten sie auch nicht? Tiemo Hauer singt mit weicher, schöner Stimme über das Leben, die Liebe und das Erwachsenwerden, und begleitet sich dabei sogar selbst am Klavier. Die 15 selbstgeschriebenen Songs seines neuen Albums Für den Moment passen thematisch perfekt in die Zeit der philosophierenden und melancholisch denkenden jungen Männer der aufstrebenden deutschen Popkultur.

"Eigentlich ist alles ok, eigentlich tut's gar nicht so weh, eigentlich fühl ich mich nicht allein" ("Eigentlich" – Tiemo Hauer) - und doch gibt es immer ein "aber". Eigentlich ist das Album eine verträumte Introspektion, aber eigentlich ist es auch gar nicht abwechslungsreich und schwebt einfach so vorbei. Klavier, Akustik-Gitarre und immer wieder ein E-Gitarren Solo.

Für den Moment ist leichte Kost, die beruhigt und sicher zum Denken anregen wollte, doch leider verfliegt dieser Moment sofort wieder, denn die Texte sind stupide direkt und ohne Metaphern, sodass man getrost sein eigenes Gehirn ausschalten darf. Wahrscheinlich will das Album auch gar nicht mehr sein, denn warum sollte ein junger Singer-Songwriter, der sich als Häftling seiner inneren emotionalen Konflikte sieht, an den Erlebnissen seines Umfeldes interessiert sein?

Für den Moment ist der perfekte Soundtrack für melancholisch angehauchte Abende mit Kerzenlicht und Wein in einer verstaubten Bibliothek.

Wer Tiemo Hauer live erleben möchte, hat von Oktober bis Dezember 2012 die Chance dazu.Und am 03.11. im C-Club in Berlin.

Kurzmeldungen

Das Indie-Pop Duo hat einen neuen Song veröffentlicht und cruist mit guter Laune durch San Francisco. Das nächste Album heißt "Blossom" und wird am 17. März veröffentlicht. Mit ihrem Hit "Stolen Dance" wurden die beiden Musiker aus Kassel 2013 zum "Next Big Thing" und stürmten weltweit die Charts.

Das letztjährig veröffentlichte Album "The Altar" war eines unserer Highlights 2016 . Zum eingängigsten Song der Platte gibt es jetzt ein Video.

Die Münchner Elektropop-Band veröffentlicht mit dem Song "End Up Here" die erste Single ihres neuen Album "Tides", welches am 07.04.17 erscheint.

Die Kritikerlieblinge veröffentlichten am Abend des 19.01.17 einen neuen Song mit dem Namen "I Give You Power" und klingen dabei gewohnt ungewohnt. Die Band vereint funkige Rhythmen mit elektronischen Sounds, dazu kommt der soulige Gastgesang von Grammypreisträgerin und Soulsängerin Mavis Staples.

Bevor am 27.01.17 das neue Album "Life Without Sound" von Cloud Nothings erscheint, veröffentlicht die Band mit "Enter Entirely" noch einen letzten Vorgeschmack via Soundcloud. "Enter Entirely" ist deutlich härter als die beiden Vorgänger und schraubt die Erwartungshaltung an die neue Platte noch...

Das Isländische Elektro-Pop-Duo veröffentlichte am 13.01.17 ihre erste EP "Mother", parallel dazu erschien ein Video zum Song "Stronger".

In ihrem neuen Video geben Cloud Nothings wertvolle Tipps zur Alltagsgestaltung. Natürlich in üblicher Weirdness. "Internal World" ist die zweite Single aus dem am 27.01.17 erscheinenden Album "Life Without Sound".

Das talentierte Allround-Talent Sinan Mercenk trifft mit seiner Berlin-Hommage im Electronica-Stil den Nerv der Zeit und verankert unseren Songtext im Clubgeschehen der Stadt. Lässige Ambient-Beats strukturieren das minimalistische Arrangement, während der tiefe Bass von Sinan Mercenk den...

Sohn veröffentlicht am 13.01.17 sein langerwartetes zweites Album "Rennen". Mit "Hard Liquor" erschien vor kurzem ein weiterer Vorabsong inklusive Video.

Leider musste die bevorstehende Bon Iver Tour abgesagt werden. Betroffen ist unter anderem auch das angekündigte Konzert am 06.02.17 im Berliner Velodrom. Folgendes Statement teilte die Band per Facebook: