New Music Award 2011 #BPMA

Zur Eröffnung der Berlin Music Week gibt sich einer der erfolgreichsten Nachwuchswettbewerbe im Admiralspalast die Ehre. Am Dienstag präsentieren sich die Finalisten des New Music Award in Berlin.

Berlinmusic.tv hat sich alle Bands angehört und findet es kann nur einen Gewinner geben. Jonas David!

Newcomerwettbewerbe sind oft reine Zeitverschwendung, und die Jury alles andere als hochkarätig. Doch mit der größtmöglichen medialen Aufmerksamkeit schaffen es einige solcher Veranstaltungen wahrgenommen zu werden. Der New Music Award ist so eine Talentshow, die von den ARD-Programmen Bremen Vier (Radio Bremen), DASDING (SWR), 1LIVE (WDR), Fritz (rbb), MDR SPUTNIK, N-JOY (NDR), on3 (BR), 103.7 UnserDing (SR) sowie YOU FM (hr) organisiert wird. 2009 haben den mit 10.000 Euro dotierten Preis übrigens die Tierliebhaber von Bonaparte gewonnen und 2010 Kraftklub, die als Bonbon ebenfalls auftreten werden.

In der Jury sitzt auch kein semiprofessioneller Musikproduzent oder ein arriviertes Model, sondern Joy Denalane, Mira Pfetzing, Managerin der Band Juli und die Musikredakteure Andy Löffler, 1LIVE, Hendryk Proske, SPUTNIK, und Axel vom Bruch, N-JOY.

Neun Bands haben es in die Endrunde geschafft, entzückt hat aber leider nur einer. Die Wuppertaler Band Jonas David erreicht mit minimaler Instrumentierung und poetischen Balladen genau die Wirkung, die Musik auf den Hörer haben sollte und stellt alle anderen Konkurrenten in den Schatten.

Die Finalisten im Überblick:

The Dashwoods: Die Musiker zwischen 18 und 21 Jahren kommen aus Bremen und Hamburg und spielen charmanten, aber hölzernen Indiepop. Ein besseres Englisch würde dem weiblichen Gesang ganz gut tun.

Ira Atari: Die studierte Pianistin aus Kassel hat ihr Soloalbum auf dem an stilistischer Vielfalt verarmten Label Audiolith veröffentlicht. Tolle Stimme, die wie Roisin Murphy nach einem Zuckerschock klingt, aber die minimalistischen Electropopnummern, die in Zusammenarbeit mit Jacob von Frittenbude erarbeitet wurden, sind so ernüchternd wie ein Audiolithabend ohne Alkohol.

Random Hero: Die Punk-Pop-Electroband kommt aus Erlangen, hat gerade ihr 2. Album veröffentlicht und singt englisch. Vorbilder sind Blink 182 und Jimmy Eat World.

Feinkost: Auch wenn Schleim manchmal das Leben besser darstellt, heisst das noch lange nicht, das es noch mehr davon geben sollte. Die Hamburger Band Feinkost hat aber immerhin talentierte Musiker und einen Sänger, der sich in deutschen TV-Serien herumtreibt. Die glattgebügelten deutschen "Sei nicht traurig” Balladen können aber andere besser.

Captain Capa aus Bad Frankenhausen: Ein lustiges Electropopduo aus dem Thüringer Wald, dass bereits auf Audiolith "Tote Tiere” veröffentlicht hat.

Tuó aus Wolfratshausen: Tasmin und Oda kommen aus Bayern und spielen zweistimmigen liebevollen Folk, der die Welt der beiden Teenager reflektiert.

Pickers: Nach dem Abitur zogen die vier Jungs nach Berlin, zogen sich Anzüge an und definierten Arctic Monkeys Songs neu. Also alles, was Mädchen mit einem gewissen Niveau beeindruckt.

Jonas David aus Wuppertal: So unsagbar schön und tief berührend singt der junge Singer-Songwriter teilweise im Falsetto, dabei bleibt die Instrumentierung reduziert und die Texte formulieren Worte, die auch von Bob Dylan stammen könnten.

The Astronaut's Eye aus Mannheim: Selbstbewusster, fröhlicher Indiepop.

Die Tickets werden leider nur von den Radiosendern und Bands verlost.

Link zur Webseite

 

Kurzmeldungen

Nach "Vienna", "Phoenix" und "Palms" hat Thom Sonny Green nun seinen vierten Vorabtrack zum bald erscheinendem Debüt-Album veröffentlicht. "Preach" ist ein vierminütiges Instrumental aus sphärischen Synthies und tranceartigen Drum-Loops. Das Album "High Anxiety" wird am 19.8. über das selbst...

Elias’ Single „Revolution“ hat ja bereits weltweit die Runde gemacht und Leute umgeworfen. Nun legt uns der junge Singer-Songwriter seinen Song „Down N Out“ mit einem beeindruckenden, aufwändigen Video ans Herz. Irgendwie mussten wir da an Björk denken. Aber schaut einfach selbst.

Die Single "Don't Go" vom Sänger und Songwriter Reece ist bereits im letzten Jahr zu einem kleinen Internet-Phänomen geworden. Nun hat der Berliner Producer Jumpa seine Version des Tracks veröffentlicht. Etwas housig und nach vorne gehend und mit dem Potenzial ein richtiger Radio-Hit zu werden.

Es ist immer wieder beeindruckend, was für tolle Tracks man mit denkbar überschaubarem Equipment zaubern kann. Rico Loop braucht dafür nur ein Micro und seine Loop-Station. Eine Bühne braucht er dafür auch nicht. Den Part übernimmt die Oranienstraße in Kreuzberg, die er auf kreative Weise in diesen...

"Mount Ninji And Da Nice Time Kid" wird das kommende Album der Zef-Raver heißen. Erscheinen wird es am 16.09.16 Eine erste Single gibt's auch schon: "Banana Brain". Hier könnt ihr sie euch angucken. " Mount Ninji And Da Nice Time Kid" könnt ihr hier vorbestellen .

Wir feiern Honne ja sehr. Darum freuen wir uns ganz besonders über den Release ihres ersten Albums mit dem Titel "Warm On A Cold Night", das bei Warner Music erscheint. Eine ausführliche Review zu Honne lest ihr demnächst bei uns. "Warm On A Cold Night" von Honne könnt ihr hier kaufen.

"Human Om" von Tobacco - Das WTF-Video des Tages Der US-Producer Tobacco ist ja für seine verstörende Video-Kunst bekannt. Sein neues Video macht da keine Ausnahme.

"Night Owl" von Metronomy - Regisseur beim neuen Metronomy Video war niemand geringeres als Quentin Dupieux auch bekannt als Mr. Oizo. Das muss gut sein. Ist es auch.

„1,40m“ von Prinz Pi feat. Philipp Dittberner – früher war alles besser Nach kurzem Zwischenstopp in der Battle-Rap-Vergangenheit ist Prinz Pi wieder mit dem Kompass ohne Norden unterwegs. Zusammen mit unserem Award-Gewinner Philipp Ditberner gibt es jetzt ein neues Video. Die Rückkehr zu eher...

„All Res" von GoGo Penguin – Vorgeschmack auf das neue Album. Am 5.2. veröffentlicht das britische Fusion-Jazz-Trio sein neues Album „Man Made Object". „All Res" ist der erste Track des Albums und lässt auf ein weiteres großartiges Werk zwischen Electronica und Jazz hoffen. Auf dem neusten GoGo...