„Jazz is the teacher” – Ian Late im Künstlerportrait

Die Berliner Musikszene hat einiges zu bieten. Vor allem im Bereich Indie und Rock bedarf es doch einiges, um aus der Masse herauszustechen. Da reicht es nicht Bob Dylan, The Beatles und Jeff Buckley als Vorbilder zu haben und mit der Gitarre im Anschlag los zu trällern. Es bedarf einer gewissen Extravaganz, die zugleich nicht zu sehr polarisiert, um aus dem dichten Musiker Dschungel von Berlin auszubrechen. Ian Late hat definitiv all dies und noch viel mehr.

Was beim ersten Hinhören wie eine Mischung aus Mumford and Sons und Coldplay klingt, entwickelt sich beim längeren Zuhören zu etwas Individuellen, was zwar an die genannten Bands erinnert, jedoch nicht wirklich mit ihnen gleich zu setzen ist. Der Gitarren-Autodidakt, der sich selbst als Dualist zwischen Sicherheit und Risiko definiert, schreibt nicht nur seine eigenen Texte (was leider heutzutage erwähnt werden muss), sondern schreibt auch für andere Künstler. Dass die Lyrics in seinen Songs von Ian Late selber stammen, hört man raus, denn nur was man selber geschrieben hat, kann auch zu 100% mit Emotionen hinterlegt werden.

Momentan arbeitet der Berliner Singer und Songwriter an seinem ersten Album im R1 Studio des Funkhaus Ost. Wer nicht so lange warten möchte, um sich von Ian’s musikalischem Talent überzeugen zu lassen, der kann auf der Facebook-Seite des Künstlers einige Songs Probe hören und sich über anstehende live Gigs informieren.

https://www.facebook.com/ianlate

http://www.ianlate.com

http://www.youtube.com/ianlate

http://www.myspace.com/mr.late

 

Kurzmeldungen

James Blake + Frank Ocean + Natalie Portman = <3 <3 <3

Es ist wieder Zeit für neue Musik des Elektro-Swing-Pioniers Parov Stelar.

Die quirligen Wahlberlinerinnen von Gurr veröffentlichen zum Song "#1985" ein ebenso lebhaftes Video.

Endlich kommen sie mit ihrem frischen Sound auch nach Berlin. Hier könnt ihr Tickets für die Show der vierköpfigen Band ergattern! Tickets: ca. 50€

Das US-amerikanische Trio meldet sich mit einer neuen Single zurück: "Ran" besticht mit den typischen energetischen Vocals des Frontmans Sam Herring, flatternden Synthies aus der New Wave Ära und treibenden Drums. Am 21.3. werden Future Islands im Astra Kulturhaus spielen.

Mr. Zahnlücke veröffentlicht ein neues Album und kommt im November 2017 nach Berlin. Vorab gibt's schon zwei neue Songs.

Ist das Kunst oder kann das weg?

Die walisische Sängerin Violet Skies meldet sich mit einer neuen Single zurück. "Islands" bestellt die Singer-Songwriter Qualitäten der Künstlerin unter Beweis. Eine originelle Pop-Ballade zum Start in das Jahr.

Mit "Body" veröffentlicht die Neo-Soul Künstlerin nun einen weiteren Vorabtrack, der Lust auf das bald erscheinende Debütalbum macht. "Fin" gibt es ab dem 3.2. zu kaufen. Syd wurde als Teil des Musikerkollektivs The Internet bekannt.

Das schottische Trio hat einen neuen Song veröffentlicht! "Only God Knows" gehört zum Soundtrack des neues Trainspotting Films und besticht mit energetischen Lo-Fi Beats. Unterstützt werden die Young Fathers vom Leith Congregational Choir.