Hat jemand Lust auf Reggae hier?!

Das fragte der Songwriter und Blues-Sänger FETSUM auf seiner Record Release Party am 29.5 im .HBC.

Mit dieser Frage schien der gebürtige Ägypter den Geschmack seines 150-köpfigen Publikum getroffen zu haben. Über eine Stunde wurde zu den Songs des neuen Albums Colors of Hope mitgesungen und getanzt. Sogar ein Cover-Song von Tracy Chapman war wieder im Programm. Eigentlich ist damit schon alles gesagt: Einen so herausragenden Künstler zu covern und dabei eine Performance abzuliefern, die das Original fast noch übertrifft zeigt Größe und Professionalität.

Routinierte und konzentrierte Musiker sorgten nicht nur bei dem Cover Song für eine schlichte und doch atemberaubende Show. Das Publikum wusste das Konzept zu schätzen und honorierte jeden Song, die ruhigen, wie die tanzbaren mit einem Applaus, der auch von einer Masse an Festivalbesucher hätte stammen können. Apropos: FETSUM spielt am 29.Juli zusammen mit Jan Delay u.a. auf dem Festival Soul im Park. Wer nicht nach Hamburg fahren will, um der Stimme des passionierten Sängers zu lauschen, hier gibt es das neue Album  Colors of Hope  zu kaufen. 

Fetsum.com

Kurzmeldungen

Die wundervolle Banks veröffentlicht mit "Crowded Places" einen neuen Song.

Egotronic raven wieder gegen Deutschland und sind mit ihrem Anti-Rassismus-Song relevanter denn je.

Lasst alles stehen und liegen. Fleet Foxes sind wieder da.

James Blake + Frank Ocean + Natalie Portman = <3 <3 <3

Es ist wieder Zeit für neue Musik des Elektro-Swing-Pioniers Parov Stelar.

Die quirligen Wahlberlinerinnen von Gurr veröffentlichen zum Song "#1985" ein ebenso lebhaftes Video.

Endlich kommen sie mit ihrem frischen Sound auch nach Berlin. Hier könnt ihr Tickets für die Show der vierköpfigen Band ergattern! Tickets: ca. 50€

Das US-amerikanische Trio meldet sich mit einer neuen Single zurück: "Ran" besticht mit den typischen energetischen Vocals des Frontmans Sam Herring, flatternden Synthies aus der New Wave Ära und treibenden Drums. Am 21.3. werden Future Islands im Astra Kulturhaus spielen.

Mr. Zahnlücke veröffentlicht ein neues Album und kommt im November 2017 nach Berlin. Vorab gibt's schon zwei neue Songs.

Ist das Kunst oder kann das weg?