Halloween-Ausgehplan - Unsere Partytipps für die Tage des Schreckens

Dem Berliner Partyvolk steht eine Woche voller Angst und Schrecken bevor. Wer nicht verkleidet ist, hat in diesen Tagen ja praktisch nichts auf den Straßen der Stadt verloren. Wir zeigen euch die coolsten Events zum feiern und bescheuert aussehen.

- Mittwoch, 31.10. - 

Halloween Special - Elektro - Weekend Club

Wer in dieser dunklen Jahreszeit ein Faible für schicke Beleuchtung hat, sollte sich Berlin von etwas weiter oben angucken. Das funktioniert beispielsweise vom Weekend-Club ganz wunderbar. Zur dortigen Halloween-Sause kommt das berüchtigte 3000° Ensemble mit Rundfunk3000 und Mollono.Bass. Wer die elektronischen Klänge umsonst genießen will, muss sich aber beeilen. Nur die ersten 40 Kostümierten kommen kostenlos rein. 

Link zum Event

The Infamous Halloween Bash - White Trash

Das White Trash wirkt mit seinem eigenwilligen Eigenleben ohnehin oft wie ein Kuriositätenkabinett. Höchstwahrscheinlich werden hier nur einige leuchtende Kürbisse und aufgehängte Skelette den Unterschied zu sonstigen Veranstaltungen ausmachen. Gefeiert wird im Restaurant, wie auch unten in der Diamond Bash. Ein Kostüm ist hier dringend empfohlen. Da spart man nämlich glatt den halben Eintritt. Ganz wichtig: Maske tragen!

Link zum Event

Nothing & Bitter Crop *live - Hardcore, Hardcore-Punk - K19

Hier gilt es zu beachten: Das K19 ist nicht das K17. Wer sich aber zur falschen Location verirrt hat, hat es zur richtigen wenigstens nicht weit. In der Kreuziger Str. gibt es dann Hardcore-Mucke von den Berliner Bands Nothing und Bitter Crop. Einlass ist schon um 20 Uhr. Eine Pfeffi-Happy-Hour wird schon für gute Stimmung sorgen.

Link zum Event

- Freitag, 2.11. -

All I Want Is Hip Hop - Hip-Hop, RnB, Dancehall, Crunk - Box Gallery

Neben der üblichen Mischung aus Hip-Hop, RnB und Dancehall gibt es eine "Thriller-Performance á la Micheal Jackson zu sehen. Auf dem zweiten Floor kümmert sich DJ Reaf um Crunk und Dirty South. Bei der Musik ist auf jeden Fall mit einer Menge Slutty-Zombies zu rechnen. Und um das Gruselkabinett zu vervollständigen ist auch ein Besuch der Berlin Tag und Nacht-Crew angekündigt. Wahrlich Angsteinflößend.

Link zum Event

 

 

Let's Thrill The Night  - Pop - Roter Salon

"Classics, smart pop & selected vinyl". Das ist das Motto der Let‘s Thrill The Night-Party im Roten Salon. Das scheint wohl damit wohl die perfekte Halloween-Party für diejenigen zu sein, die trotz Suff und Schminke auch noch ein gewisses kulturelles Niveau wahren möchten. Typisch Mitte. Gäste in Verkleidung zahlen immerhin nur 4 statt 6 Euro.

Link zum Event

 

 

 

 

Día de los Muertos - Hip-Hop, Trap, Trash - Lido

Nicht Halloween sondern Chuloween wird im Lido gefeiert. Was sich genau hinter dem Namen Mr. Papi Chulo verbirgt wollen wir irgendwie schon gar nicht mehr wissen. Fest steht jedoch, dass er am "Día de los Muertos" das Lido mit Hip-Hop, Trap und Trash versorgen wird. Angeblich will eine Sekte namens "La Madre" die freigesetzten Energien für ihre Zwecke nutzen.

Link zum Event

 

 

 

 

Kurzmeldungen

Ihr steht auf Supergroups? Ihr mögt Elektro-Pop? Dann solltet ihr Mule & Man, die Kollaboration von Bonaparte und Kid Simius feiern. Die Protagonisten des Videos, das im Prince Charles gedreht wurde, scheinen den Klängen dagegen nicht so viel abgewinnen zu können.... Seht selbst.

Das Warten hat ein Ende: der britische Produzent SOHN hat über Nacht einen neuen Track veröffentlicht und außerdem Konzerttermine in Europa angekündigt. Trockene, analoge Drum-Sounds treffen auf intensive Synthies, verfeinert von SOHN´s wohliger Soul-Stimme.

Mit "Sweetlove" ist der österreichischen Weirdpop-Band wieder einmal ein Song voller Erotik und Ironie geglückt. Den Song gibt es ab jetzt samt Video online!

Unter den drei Tracks der EP ist auch das Ben E. King Cover "Stand By Me", das Florence Anfang des Jahres veröffentlichte. Auf den drei Tracks erschafft die preisgekrönte britische Musikerin wie gewohnt mystische und sphärische Klangwelten, gespickt mit hymnischen Melodien. Das Album kann man für...

Nach "Vienna", "Phoenix" und "Palms" hat Thom Sonny Green nun seinen vierten Vorabtrack zum bald erscheinendem Debüt-Album veröffentlicht. "Preach" ist ein vierminütiges Instrumental aus sphärischen Synthies und tranceartigen Drum-Loops. Das Album "High Anxiety" wird am 19.8. über das selbst...

Elias’ Single „Revolution“ hat ja bereits weltweit die Runde gemacht und Leute umgeworfen. Nun legt uns der junge Singer-Songwriter seinen Song „Down N Out“ mit einem beeindruckenden, aufwändigen Video ans Herz. Irgendwie mussten wir da an Björk denken. Aber schaut einfach selbst.

Die Single "Don't Go" vom Sänger und Songwriter Reece ist bereits im letzten Jahr zu einem kleinen Internet-Phänomen geworden. Nun hat der Berliner Producer Jumpa seine Version des Tracks veröffentlicht. Etwas housig und nach vorne gehend und mit dem Potenzial ein richtiger Radio-Hit zu werden.

Es ist immer wieder beeindruckend, was für tolle Tracks man mit denkbar überschaubarem Equipment zaubern kann. Rico Loop braucht dafür nur ein Micro und seine Loop-Station. Eine Bühne braucht er dafür auch nicht. Den Part übernimmt die Oranienstraße in Kreuzberg, die er auf kreative Weise in diesen...

"Mount Ninji And Da Nice Time Kid" wird das kommende Album der Zef-Raver heißen. Erscheinen wird es am 16.09.16 Eine erste Single gibt's auch schon: "Banana Brain". Hier könnt ihr sie euch angucken. " Mount Ninji And Da Nice Time Kid" könnt ihr hier vorbestellen .

Wir feiern Honne ja sehr. Darum freuen wir uns ganz besonders über den Release ihres ersten Albums mit dem Titel "Warm On A Cold Night", das bei Warner Music erscheint. Eine ausführliche Review zu Honne lest ihr demnächst bei uns. "Warm On A Cold Night" von Honne könnt ihr hier kaufen.