Gitarren-Virtuose Tommy Emmanuel spielt in Berlin - wir haben Freikarten für euch!

Am Donnerstag, 12.4 wird der australische Akustikgitarrist das Berliner Tempodrom füllen. Ein Mann, eine Gitarre, ein Sound, der wirklich jeden mitreißt.

Für diejenigen, die die offiziellen Fakten brauchen: Tommy Emmanuel ist "CMA’s Global Country Artist of the Year 2011". Eric Clapton sagte einmal: "Er ist der beste Gitarrist, den ich je gesehen habe!" und er wurde vom Acoustic Player Magazine als "Fingerstyle Guitarist of The Year" ausgezeichnet. Er spielte 2000 zur Eröffnung der Olympischen Spiele in Sydney. Die Liste der beeindruckende Fakten könnte noch um viele weitere ergänzt werden, doch für alle anderen:

Tommy Emmanuel fasziniert nicht nur durch seine beeindruckenden Spieltechnik sondern auch durch seine unverwechselbare Leidenschaft in seinen Songs und an seiner Gitarre. Seit 53 Jahren ist Tommy Emmanuel nun schon mit der Gitarre verbunden und das hört man: locker und spielerisch wirkt sein komplexes Picking mehrstimmiger Melodien, welches zuweilen sogar noch mit Percussion-Elementen kombiniert wird.

 

Seine jahrelangen Bühnenerfahrungen mit 300 Konzerten jährlich, sowie Auftritte  mit fast allen großen Musikern aus seiner Heimat, u.a. mit seinem Vorbild Chet Atkins ließen ihn zu einem weltweltweiten Star avancieren. Diesen Donnerstag spielt der Country Musiker wieder in Berlin. Die Karten kosten zwischen 37€ und 57€. Wer sich den Eintritt sparen will, schreibt uns an redaktion@berlinmusic.tv bis Mittwoch, dem 18. April um 22 Uhr unter dem Stichwort "Little by Little" eine E-Mail, denn wir verlosen 3x2 Tickets. Viel Glück!

 

tommyemmanuel.tv

TEMPODROM

Do, 12.04.12, 20:00 Uhr

Möckernstraße 10

10963 BERLIN

Kurzmeldungen

"On Hold", die erste Single von The xx' neuen Album "I See You" ist ja schon eine Weile draußen und hat bereits für reichlich Gesprächsstoff unter den Fans gesorgt. Speziell der plötzlich so immens wirkende Einfluss von Jamie xx wird kontrovers diskutiert. Nun hat die Single auch endlich ein Video...

Am 25.11. veröffentlichte der kanadische Future R&B Pionier sein drittes Album "Starboy". Aufwendig produzierte Klanggerüste betten die AutoTune-verzerrte Stimme des Künstlers ein, dessen Lyrics sich wie gewohnt um schmachtende Themen aus der Gefühlswelt drehen. "Starboy" ist laut The Weeknd...

Tom Misch gehört ja zu unseren Lieblingskünstlern zur Zeit. Nicht nur wegen seines beeindruckenden Selfmade-Fames, sondern primär wegen seines kreativen Outputs. Nun gibt's zu seinem Track "Watch Me Dance" — eine perfekte Symbiose aus sanftem House und chilligem Singer-Songwriter-Pop — auch ein...

Kauf niemals Adidas Samba. Immer schon gesagt. Das neue Musikvideo von Cloud Nothings bestätigt meine These.

Was hat man sie vermisst: das britische Trio The XX vereint meisterhaft Electronica und Pop und meldet sich mit einem neuen Track zurück. "On Hold" ist eine Pop-Ballade mit eingängigen Melodieverläufen. Hinzu kommen die für The XX typisch melancholischen Synthies, ein schöner Kontrast zum groovigen...

Bonobo hat sein langerwartetes neues Album angekündigt. "Migration" heißt es und erscheint – wie könnte es anders sein – beim Londoner Indie-Label Ninja Tune. Die erste Single "Kerala" mit dazugehörigem Video, sind schon mal vielversprechend.

Pussy Riot haben einen neuen Song rausgehauen und haben sogar Verstärkung in Form der Sängerinnen Desi Mo und Leikeli47 dabei. Worum geht's? Um den Ursprung allen Lebens! "Dont play stupid, don't play dumb. Vagina's where you're really from!"

Am 21.10.16 veröffentlicht das Berliner Duo Pari San ihre EP "Frozen Time". Für die fünf Bands arbeite Pari San mit Robot Koch, Markus Ganter und Henrik Menzel zusammen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: vielschichte Arrangements aus elektronischen Klanggebilden treffen auf sinnliche Vocals. Ein...

Waffen. Gewalt. Blut. Banküberfall. Egoshooter. GTA. Explicit Content. Am 25.11.16 erscheint The Weeknds neues Album "Starboy". Mit "False Alarm" hat er den zweiten Vorabsong veröffentlicht, der dazugehörige Clip ist das bislang krasseste Musikvideo 2016.

Ihr steht auf Supergroups? Ihr mögt Elektro-Pop? Dann solltet ihr Mule & Man, die Kollaboration von Bonaparte und Kid Simius feiern. Die Protagonisten des Videos, das im Prince Charles gedreht wurde, scheinen den Klängen dagegen nicht so viel abgewinnen zu können.... Seht selbst.