Gang Gang Dance im Berghain

Passend zum Ort, in der Parallelwelten aufgebaut werden, werden die New Yorker durchgeknallten Avantgardepop zusammenrühren. Am Freitag sollte man deshalb unbedingt ins Berghain gehen.

Als Gegenentwurf zum Mainstream funktioniert ihre polyphone Klangwelt so gut, dass sie nach den ersten Auftritten in New Yorker Kunstkreisen nicht nur prominente Bewunderer wie Hot Chip oder Florence Welch von Florence and the Machine fanden. In einer Zeit, in der die Maskerade der Kreativlosigkeit gefeiert wird und groteske Retromusik den Ton angibt, ist ihre avantgardistische, oft improvisierte Popmusik ein Rausch der Sinne.

Auf dem aktuellen 5. Album "Eye Contact" flirrt ätherischer Dreampop durch den Raum oder werden orientalische Klänge mit Dubstep verwoben. Außer Gastsänger Alexis Taylor von Hot Chip, der auf "Romance Layers" zu hören ist, schwebt Lizzi Bougatsos betörender, entrückter Gesang auf psychedelische Synthieteppiche durch tropische Wälder. Animal Collective kommt oft als Referenz ins Spiel. Auch wenn ihre Arbeitsweise der von Animal Collective sehr ähnelt, ist das Ergebnis weitaus genreübergreifender. Außerdem erwartet uns eine außergewöhnliche Bühenshow. Und damit sind nicht nackte Körper gemeint. Für Aufsehen kann man durchaus auch mit anderen Mitteln sorgen.

Infos:

25.11. 21 Uhr im Berghain

Tickets: ca. 20 Euro 

Link zur Webseite 

Kurzmeldungen

Die wundervolle Banks veröffentlicht mit "Crowded Places" einen neuen Song.

Egotronic raven wieder gegen Deutschland und sind mit ihrem Anti-Rassismus-Song relevanter denn je.

Lasst alles stehen und liegen. Fleet Foxes sind wieder da.

James Blake + Frank Ocean + Natalie Portman = <3 <3 <3

Es ist wieder Zeit für neue Musik des Elektro-Swing-Pioniers Parov Stelar.

Die quirligen Wahlberlinerinnen von Gurr veröffentlichen zum Song "#1985" ein ebenso lebhaftes Video.

Endlich kommen sie mit ihrem frischen Sound auch nach Berlin. Hier könnt ihr Tickets für die Show der vierköpfigen Band ergattern! Tickets: ca. 50€

Das US-amerikanische Trio meldet sich mit einer neuen Single zurück: "Ran" besticht mit den typischen energetischen Vocals des Frontmans Sam Herring, flatternden Synthies aus der New Wave Ära und treibenden Drums. Am 21.3. werden Future Islands im Astra Kulturhaus spielen.

Mr. Zahnlücke veröffentlicht ein neues Album und kommt im November 2017 nach Berlin. Vorab gibt's schon zwei neue Songs.

Ist das Kunst oder kann das weg?