Echo 2012

Die 21. Verleihung des Echos wird laut, krass und sexy. Denn das diesjährige Programm ist geradezu unheimlich gut.

Wie Lana Del Rey haben auch die Veranstalter die Deutsche Phonoakademie und das Kulturinstitut des Bundeverbandes Musikindustrie e. V. dick aufgetragen. Der Auftritt der 24-jährigen amerikanischen Retropopqueen markiert den Höhepunkt des Abends. Im Mittelpunkt sollte eigentlich ihr Bombast-60s-Soul stehen, doch wie immer unterhält man sich lieber über ihre ähm Haare? Auch bei Kate Perry ist das nicht anders. Was macht sie eigentlich für Musik? Egal, Russell Brand weiß das bestimmt besser. Vielleicht ist er ja deshalb nicht mehr mit ihr verheiratet.

 Während die Damen für den nötigen Glamour sorgen, warten die anderen Acts mit guter Musik auf. Bei Kraftklub (Foto) weiß man das sofort. Auf ihrem aktuellen Album "Mit K" beschreiben sie auf herrlich amüsante Weise die verkommene Gesellschaft in Berlin und reiben sich mit ihren Texten gern an einigen Eisbergen. Maximale Aufmerksamkeit ist ihnen so sicher, wie bei anderen die Wurstkleider oder Schlauchbootlippen tragen. Die restlichen Acts – vielleicht mit Ausnahme von Udo Lindenberg und Campino - tragen weniger Make Up, denn ihre Musik ist ja schon wandelbar genug. Wer zu diesem denkwürdigen Zusammentreffen noch so kommt, erfahrt ihr im folgenden Überblick.

Infos:

Echo 2012

22.03. um 20 Uhr im Palais am Funkturm

Showacts: Kate Perry, Die Toten Hosen, Kraftklub, Lana Del Rey, Roman Lob, Sean Paul, Taio Cruz & Olly Murz, Silbermond, Tim Bendzko, Udo Lindenberg, Jan Delay, Christiana Perry und Jason Mraz, Rammstein, Marilyn Manson

Moderation: Ines Müller und Barbara Schöneberger

Tickets: ab 149 Euro

Gewinn von Tickets:

Link zur Webseite

Die Nominierten:

Album des Jahres

Adele
/ Helene Fischer
/ Herbert Grönemeyer
/ Rosenstolz
/ Udo Lindenberg

Künstler Rock/Pop National

Herbert Grönemeyer
/ Peter Maffay
/ Pietro Lombardi
/ Tim Bendzko
/ Udo Lindenberg

Künstler Rock/Pop International

Bruno Mars
/ Chris de Burgh
/ Gotye
/ James Morrison
/ Milow

Künstlerin Rock/Pop National

Annett Louisan
/ Cassandra Steen
/ Ina Müller
/ Lena
/ Sarah Engels

Künstlerin Rock/Pop International

Adele
/ Amy Winehouse
/ Caro Emerald
/ Lady Gaga
/ Zaz

Gruppe Rock/Pop National

Dick Brave & the Backbeats
/ Frida Gold
/ Rosenstolz
/ Söhne Mannheims
/ The BossHoss

Gruppe Rock/Pop International

Coldplay
/ Katzenjammer
/ Roxette
/ Snow Patrol
/ Sunrise Avenue

Deutschsprachiger Schlager

Andrea Berg
/ Helene Fischer
/ Semino Rossi
/ Udo Jürgens
/ Ute Freudenberg & Chris Lais

Volkstümliche Musik

Amigos
/ Andreas Gabalier
/ Hansi Hinterseer
/ Kastelruther Spatzen
/ Nockalm Quintett

Hip-Hop / Urban National / International

23
/ Bushido
/ Casper
/ Kool Savas
/ Pitbull

Club / Dance National / International

Deichkind
/ DJ Antoine
/ David Guetta
/ Paul Kalkbrenner
/ LMFAO

Rock / Alternative National

Guano Apes
/ In Extremo
/ Jupiter Jones
/ Kraftklub
/ Rammstein

Rock / Alternative International

Evanescence
/ Foo Fighters
/ Nightwish
/ Nickelback
/ Red Hot Chili Peppers

Crossover National / International

Adoro
/ Adya
Michael / Bublé
/ Die Priester
/ Gregorian

Newcomer National

Tim Bendzko
/ Casper
/ Die Priester
/ Frida Gold
/ Pietro Lombardi

Newcomer International

Adya
Caro 
/ Emerald

/ Gotye

/ Lana Del Rey

/ LMFAO

Hit des Jahres

Lana Del Rey

/ Gotye ft. Kimbra

/ Jennifer Lopez ft. Pitbull

/ Alexandra Stan

/ Michel Telo

Bestes Video National

23

/ Casper / Haudegen

/ Lena
Rammstein

Radio ECHO

Andreas Bourani

/ Frida Gold

/ Jupiter Jones

/ Revolverheld

/Tim Bendzko

Produzent / Produzentin National

Alex Silva, Herbert Grönemeyer für Herbert Grönemeyer, Andreas Herbig, Henrik Menzel, Peter "Jem" Seifert für Udo Lindenberg und Andreas Bourani, Daniel Faust , Ulf Sommer, Peter Plate für Rosenstolz, Jean Frankfurter für Helene Fischer

Kritikerpreis National

Boy

/ Casper

/ Dillon

/ Modeselektor

/ Robag Wruhme

Link zur Webseite

 

 

 

 

 

 

 

Kurzmeldungen

James Blake + Frank Ocean + Natalie Portman = <3 <3 <3

Es ist wieder Zeit für neue Musik des Elektro-Swing-Pioniers Parov Stelar.

Die quirligen Wahlberlinerinnen von Gurr veröffentlichen zum Song "#1985" ein ebenso lebhaftes Video.

Endlich kommen sie mit ihrem frischen Sound auch nach Berlin. Hier könnt ihr Tickets für die Show der vierköpfigen Band ergattern! Tickets: ca. 50€

Das US-amerikanische Trio meldet sich mit einer neuen Single zurück: "Ran" besticht mit den typischen energetischen Vocals des Frontmans Sam Herring, flatternden Synthies aus der New Wave Ära und treibenden Drums. Am 21.3. werden Future Islands im Astra Kulturhaus spielen.

Mr. Zahnlücke veröffentlicht ein neues Album und kommt im November 2017 nach Berlin. Vorab gibt's schon zwei neue Songs.

Ist das Kunst oder kann das weg?

Die walisische Sängerin Violet Skies meldet sich mit einer neuen Single zurück. "Islands" bestellt die Singer-Songwriter Qualitäten der Künstlerin unter Beweis. Eine originelle Pop-Ballade zum Start in das Jahr.

Mit "Body" veröffentlicht die Neo-Soul Künstlerin nun einen weiteren Vorabtrack, der Lust auf das bald erscheinende Debütalbum macht. "Fin" gibt es ab dem 3.2. zu kaufen. Syd wurde als Teil des Musikerkollektivs The Internet bekannt.

Das schottische Trio hat einen neuen Song veröffentlicht! "Only God Knows" gehört zum Soundtrack des neues Trainspotting Films und besticht mit energetischen Lo-Fi Beats. Unterstützt werden die Young Fathers vom Leith Congregational Choir.