Choriner Musiksommer

Das Zisterzienserkloster Chorin, 60 Kilometer nordöstlich von Berlin gelegen, bietet eine besondere Möglichkeit, Erholung in der freien Natur mit einem musikalischen Erlebnis auf höchstem Niveau zu verbinden. Vom 4. Juni bis 28. August wird hier bereits zum 48. Mal der Choriner Musiksommer stattfinden.

Freunde entspannter und gediegener, klassischer Kultur, abseits des freshen Pfades der Indielektrosuppe, werden im Kloster Chorin ihre Erfüllung finden und vor Freude ohrenschlackernd ins Löwenzahnfeld sabbern, denn dort treffen sich mehrere Top-Orchester zum Stelldichein.

Am 04. Juni um 15 Uhr findet das Eröffnungskonzert statt, das von Prof. Dr. Sabine Kunst (namentlich passenderweise Kulturministerin) eröffent wird. Das Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt gibt Ludwig van Beethovens "Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 (Pastorale)" und eine konzertante Aufführung des 1. Aktes von Richard Wagners "Die Walküre".

In den folgenden Wochen werden wie in den letzten Jahren fantastische Orchester aus Ost und West im Kloster einziehen und Klassiker schmettern: Konzerthausorchester und Symphoniker aus Berlin dürften bekannt sein, aber das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt, die Nordwestdeutsche Philharmonie oder die Tschechischen Symphoniker Prag sind hier eher selten zu sehen.

Alle Konzerte beginnen nachmittags, so dass man sich mit seinem Ed von Schleck in der Patsche in der halboffenen Klosterabtei prima den Pelz braten kann. Ihr kommt mit dem Auto fix hin, die Bahn fährt aber auch regelmäßig aufs Dorf.

Choriner Musiksommer 2011

04.06. - 28.08.2011 im Kloster Chorin

Alle weiteren Infos und das volle Programm: www.choriner-musiksommer.de

Anfahrt:

Kurzmeldungen

Die wundervolle Banks veröffentlicht mit "Crowded Places" einen neuen Song.

Egotronic raven wieder gegen Deutschland und sind mit ihrem Anti-Rassismus-Song relevanter denn je.

Lasst alles stehen und liegen. Fleet Foxes sind wieder da.

James Blake + Frank Ocean + Natalie Portman = <3 <3 <3

Es ist wieder Zeit für neue Musik des Elektro-Swing-Pioniers Parov Stelar.

Die quirligen Wahlberlinerinnen von Gurr veröffentlichen zum Song "#1985" ein ebenso lebhaftes Video.

Endlich kommen sie mit ihrem frischen Sound auch nach Berlin. Hier könnt ihr Tickets für die Show der vierköpfigen Band ergattern! Tickets: ca. 50€

Das US-amerikanische Trio meldet sich mit einer neuen Single zurück: "Ran" besticht mit den typischen energetischen Vocals des Frontmans Sam Herring, flatternden Synthies aus der New Wave Ära und treibenden Drums. Am 21.3. werden Future Islands im Astra Kulturhaus spielen.

Mr. Zahnlücke veröffentlicht ein neues Album und kommt im November 2017 nach Berlin. Vorab gibt's schon zwei neue Songs.

Ist das Kunst oder kann das weg?