Berliner Music Contest – Jetzt mitmachen!

Bei unserem hauseigenen Wettbewerb wird Berlins bester Newcomer gesucht. Ach ihr seid das? Dann bewerbt euch!   

Viele Musiker, die heute von ihrem einstigen Hobby ganz gut leben können, haben mal bei einem Wettbewerb angefangen. Howard Carpendale zum Beispiel (damals noch als Elvis-Double). Spaß beiseite: Wir bieten euch die Chance, auf ganz großer Bühne vor Fachpublikum aufzutreten und im bunten Popkessel mitzurühren. Denn der Hauptpreis unseres Berliner Music Contest ist ein Gig bei der Berlin Music Week (5.-9. September). Bekanntermaßen das größte und wichtigste Branchenereignis Berlins. Die Möglichkeit "so richtig" entdeckt zu werden ist dort so hoch wie sonst nirgends. Alles was ihr dafür tun müsst, ist bei unserem Wettbewerb mitmachen und gut sein.

Der Berliner Music Contest läuft folgendermaßen ab:

 

Ihr bewerbt euch, wir checken alle Bewerber ab und finden die neun interessantesten Musiker oder Bands. Dann treten diese neun in unserem Butcherroom auf und im Livestream gegeneinander an, bekommen neben reichlich Freibier schon mal eine 360°-Akkreditierung zu den Music Week-Veranstaltungen, eine Fachkritik und ein schickes Video des Auftritts oben drauf. Wir stellen die Bands außerdem auf unserer Seite vor. Ihr merkt, die Teilnahme lohnt sich jetzt schon.

 

Und mit ein bisschen Glück und Talent spielt ihr vor einem fetten Mainact im Finale, dass dann im Rahmen der Berlin Music Week stattfindet. Die drei Finalbands kämpfen um Ruhm, Ehre und den Berliner Music Contest-Pokal. Die Sieger werden zu einem professionellen Musik-Coaching eingeladen, das unbezahlbares Know-How in allen relevanten Bereichen der Musikwirtschaft vermittelt: Pressearbeit, Performance, Lizenzen und den ganzen Rest. Wichtige Auskenne also.

 

Und bitte keine unnötige Scheu: Wir wünschen uns, dass Musiker und Bands aller Musikrichtungen teilnehmen. Sludgy-Crustgrind-Twostep kann so gegen fundamentalchristliche Acapella-Jodel-Motetten und das Hip Hopper feat. das Achselfurz-Orchester gegen die Marzahner Deathcore-Philharmoniker antreten. Normal geht aber auch. Hauptsache ihr könnt 15 Minuten live vor Publikum spielen.

 

Also – Bock auf Ruhm und Reichtum? Dann macht gefälligst mit und ladet eure Songs bis 27. Juli hoch!

 

Hier geht es zu den Sonderseiten.

Kurzmeldungen

Die Single "Don't Go" vom Sänger und Songwriter Reece ist bereits im letzten Jahr zu einem kleinen Internet-Phänomen geworden. Nun hat der Berliner Producer Jumpa seine Version des Tracks veröffentlicht. Etwas housig und nach vorne gehend und mit dem Potenzial ein richtiger Radio-Hit zu werden.

Es ist immer wieder beeindruckend, was für tolle Tracks man mit denkbar überschaubarem Equipment zaubern kann. Rico Loop braucht dafür nur ein Micro und seine Loop-Station. Eine Bühne braucht er dafür auch nicht. Den Part übernimmt die Oranienstraße in Kreuzberg, die er auf kreative Weise in diesen...

Mitte August kommt der CD-Comics-Action-Streifen Suicide Squad in die Kinos. Da die Produzenten des Films nicht nur visuell auf die Kacke hauen wollten, haben sie einen dicken Soundtrack zusammengestellt, für den auch einige exklusive Tracks produziert wurden. Den Anfang machen Skrillex und Rick...

Herzog erläutert uns die Philosophie hinter dem Kiffen in seinem neuen Video aus dem Album “Vollbluthustler“. Produziert wurde der Song von 86kiloherz.

"Mount Ninji And Da Nice Time Kid" wird das kommende Album der Zef-Raver heißen. Erscheinen wird es am 16.09.16 Eine erste Single gibt's auch schon: "Banana Brain". Hier könnt ihr sie euch angucken. " Mount Ninji And Da Nice Time Kid" könnt ihr hier vorbestellen .

Durch Moderats Album "III" haben wir uns bereits X-mal durchgehört. Da ist ein wenig Abwechslung nicht schlecht. Die kommt in diesem Fall vom deutschen Techno-Duo Âme, die den Track "Running" ge-remixt haben. Schönet Ding. Falls ihr es noch nicht schon längst habt, könnt ihr "III" von Moderat hier...

Wir feiern Honne ja sehr. Darum freuen wir uns ganz besonders über den Release ihres ersten Albums mit dem Titel "Warm On A Cold Night", das bei Warner Music erscheint. Eine ausführliche Review zu Honne lest ihr demnächst bei uns. "Warm On A Cold Night" von Honne könnt ihr hier kaufen.

Kaum jemand polarisiert wohl zur Zeit so wie Yung Hurn. Nun hat der Wiener auch ein neues Alias: K.Ronaldo. Sein neustes Video zu "Mir geht's Gut!" entspricht jedoch dem gewohnten Wahnsinn des Rappers.

Und hier haben wir schon das neue Video von Sido und Hanybal! SIDO - Ganz unten feat. Hanybal (prod. by SIDO) Hier das Album vorbestellen

Cro bringt erneut Zeilen gegen Fler. In seinem neusten Tour-Blog rappt Cro einige Bars, unter anderem einen Diss gegen Fler: "...und killen Rapper, aber nur die, die wie Fler klingen" Ob der Berliner Rapper das auf sich sitzen lässt? Wir werden es sehen! Hier das Video

Seiten