Berliner Music Award – Runde 2.2 #BPMA

Das Halbfinale geht in die zweite Runde. Dies sind die nächsten Halbfinalteilnehmer: Basement Funk Orchestra, Crunch, NedEY und Pedroo. Die Entscheidung fällt Sonntag.

Am Sonntagabend, 19.08. ab 21 Uhr hier auf www.berlinmusic.tv im Livestream spielen folgende Künstler um den Einzug ins Finale am 05.09. im Postbahnhof im Rahmen der Berlin Music Week:

PEDROo (diesmal wirklich)

Ein junger Berliner Elektroniker sticht mit "Das ist doch kein Wetter" frischen Torf aus dem ausgedörrten Minimalboden. Eigentlich hatte PEDROo den analogen Weg eingeschlagen: Er war Schlagzeuger. Doch das Equipment war wohl zu sperrig, so dass ein Laptop mit Ableton-Software seine neue bessere Hälfte wurde. Bumm, Bumm kann dieser nämlich auch. Und wie: PEDROo fetzt mit hoher Wahrscheinlichkeit die Subbassboxen im Butcherroom auseinander. Und überhaupt: Was läge näher, als einem Elektro-DJ einen Berliner Musikpreis zu überreichen?

Mehr:www.facebook.com/pedroo.official & http://soundcloud.com/elektro-pedroo

Crunch

Vier Jahre hat es gedauert, bis Crunch ihre erste, komplett selbst produzierte EP in den Händen hielten. Das war vor knapp einem Monat. Nun sind die vier Deutschrocker bereits im Halbfinale des Berliner Music Awards und vielleicht könnten sie die neuen Silbermond werden. Nur ohne Fräulein im Line-Up. Dafür mit ein bisschen mehr Bums. Wir freuen uns auf den Besuch der Berliner, die ihre Professionalität gern betonen. Warum ist dann noch kein richtiger Plattenvertrag am Start? Dauert bestimmt nicht mehr lang.

Mehr: http://www.crunchofficial.de & https://www.facebook.com/CrunchMusik

NedEY

Wer traut sich heutzutage eigentlich noch seine Musik "Pop" zu nennen? NedEY ist eine der wenigen Ehrlichen und Mutigen. Dabei wirkt ihre am Computer selbstproduzierte Musik wie Hip Hop light: Sanfter Beat, harmonisierter Sprechgesang mit enorm eingängigem Refrain. Flip Flop reimt sich auf Hip Hop, soviel dürfte nach Genuss der Single "Flip Flops" klar sein. Zu finden auf ihrer EP "Ohrwurm", die am 20.07 erschien und überall erhältlich ist. Gespannt warten wir auf ihre angekündigte Liveperformancegruppe. Fetzig.

Mehr: http://www.facebook.com/NedEYYY

Basement Funk Orchestra

Mitten in der Albumproduktion erwischen wir das Basement Funk Orchestra. Vielleicht erhoffen sich die zehn Berliner mal eine Pause vom anstrengenden Studioalltag. Seit 2009 ist das Dekadett gemeinsam unterwegs und macht irgendwas zwischen Hip Hop, Funk und Rock. Das in Arbeit befindlich Album "Pulverfass" ist eine echte Herzenssache, denn die Songs sind teils über Jahre mithilfe aller entstanden. Und was unter dem Zutun von zehn Musikern reift, kann durchaus wie ein gut durchwachsener Schinken munden. Wer beim BFO spielt, ist auch sonst schwer im Vorteil: Man spielt nie vor leerem Haus - es sind immer mindestens zehn nette Leute im Club. Erfahrungsgemäß sind es aber meistens zehnmal mehr. Wir haben Angst um unseren Butcherroom.

Mehr: http://www.basementfunk.de & http://www.facebook.com/basementfunkorchestra

Kurzmeldungen

Nach "Vienna", "Phoenix" und "Palms" hat Thom Sonny Green nun seinen vierten Vorabtrack zum bald erscheinendem Debüt-Album veröffentlicht. "Preach" ist ein vierminütiges Instrumental aus sphärischen Synthies und tranceartigen Drum-Loops. Das Album "High Anxiety" wird am 19.8. über das selbst...

Elias’ Single „Revolution“ hat ja bereits weltweit die Runde gemacht und Leute umgeworfen. Nun legt uns der junge Singer-Songwriter seinen Song „Down N Out“ mit einem beeindruckenden, aufwändigen Video ans Herz. Irgendwie mussten wir da an Björk denken. Aber schaut einfach selbst.

Die Single "Don't Go" vom Sänger und Songwriter Reece ist bereits im letzten Jahr zu einem kleinen Internet-Phänomen geworden. Nun hat der Berliner Producer Jumpa seine Version des Tracks veröffentlicht. Etwas housig und nach vorne gehend und mit dem Potenzial ein richtiger Radio-Hit zu werden.

Es ist immer wieder beeindruckend, was für tolle Tracks man mit denkbar überschaubarem Equipment zaubern kann. Rico Loop braucht dafür nur ein Micro und seine Loop-Station. Eine Bühne braucht er dafür auch nicht. Den Part übernimmt die Oranienstraße in Kreuzberg, die er auf kreative Weise in diesen...

"Mount Ninji And Da Nice Time Kid" wird das kommende Album der Zef-Raver heißen. Erscheinen wird es am 16.09.16 Eine erste Single gibt's auch schon: "Banana Brain". Hier könnt ihr sie euch angucken. " Mount Ninji And Da Nice Time Kid" könnt ihr hier vorbestellen .

Wir feiern Honne ja sehr. Darum freuen wir uns ganz besonders über den Release ihres ersten Albums mit dem Titel "Warm On A Cold Night", das bei Warner Music erscheint. Eine ausführliche Review zu Honne lest ihr demnächst bei uns. "Warm On A Cold Night" von Honne könnt ihr hier kaufen.

"Human Om" von Tobacco - Das WTF-Video des Tages Der US-Producer Tobacco ist ja für seine verstörende Video-Kunst bekannt. Sein neues Video macht da keine Ausnahme.

"Night Owl" von Metronomy - Regisseur beim neuen Metronomy Video war niemand geringeres als Quentin Dupieux auch bekannt als Mr. Oizo. Das muss gut sein. Ist es auch.

„1,40m“ von Prinz Pi feat. Philipp Dittberner – früher war alles besser Nach kurzem Zwischenstopp in der Battle-Rap-Vergangenheit ist Prinz Pi wieder mit dem Kompass ohne Norden unterwegs. Zusammen mit unserem Award-Gewinner Philipp Ditberner gibt es jetzt ein neues Video. Die Rückkehr zu eher...

„All Res" von GoGo Penguin – Vorgeschmack auf das neue Album. Am 5.2. veröffentlicht das britische Fusion-Jazz-Trio sein neues Album „Man Made Object". „All Res" ist der erste Track des Albums und lässt auf ein weiteres großartiges Werk zwischen Electronica und Jazz hoffen. Auf dem neusten GoGo...