Berlin Festival Resümee - Festival Fotos

Es ist geschafft: Die Berlin Music Week ist vorbei und mit ihr auch das legendäre Berlin Festival auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof.

Diesmal hat sich das Berlin Festival mit Topacts wie The Killers, Franz Ferdinand und Paul Kalkbrenner endgültig etabliert, es war mit rund 20.000 Besuchern an beiden Tagen ausverkauft und auch ich bin begeistert von so vielen gut gelaunten Menschen im Party-Modus und einem Lin-Up, das sich sehen lassen kann. Optisch überzeugt hat auf jeden Fall Bonaparte. Schon hinter den Kulissen konnte ich einen Blick auf die außergewöhnlichen Kostüme werfen, die dann live auf der Bühne für Aufruhr sorgten. Bunt, schrill und provokant rockte die Band, die erst letztes Jahr den Newcomer-Preis "New Music Award" gewonnen hat. Mit Computer-Köpfen, pinken Haaren und nackten Brüsten wurde die Bühnenshow von Bonaparte zum optischen Highlight des Festivals.

Auch Cro versuchte mit seiner Panda-Maske und vielen Tiergestalten auf der Bühne einen netten Anblick zu bieten, was allerdings nur halbwegs gelang und kaum von der eher langweiligen Performance ablenken konnte. Nice Try. Paul Kalkbrenner hat gar nicht erst probiert den Augen zu imponieren. Auf der Bühne stand lediglich ein kleines Männlein, natürlich Paul, dass ab und zu an einem Rädchen drehte und mit dem Kopf wackelte. Der Menge reichte das. Die elektronischen Klänge ließen die eifrigen Tänzer im Publikum ganz einfach die Augen schließen und genießen. All diejenigen, die den gebürtigen Berliner schon öfters live erlebt haben oder aber Kenner der guten Musik sind siedelten cirka eine halbe Stunde nach Beginn der Kalkbrenner-Show zu einer weiteren Bühne am anderen Ende des Festival Geländes über. Hier spielte mein absolutes Highlight: die britische Zwei-Mann-Band SBTRKT. Nicht nur feinste elektronische Beats sondern auch eine atemberaubende Stimme und faszinierende Darbietungen des Drummers brachte die beschauliche Kenner-Menge zum mitgröhlen wie in Teenie-Zeiten.

Dank des vielseitigen Line-Ups war also tatsächlich für jeden was dabei, die Stimmung war gut, das Wetter spielte mit und für den Rest sorgten Zuckerwatte und Autoscooter. Ein gelungenes Festival.

Kurzmeldungen

"On Hold", die erste Single von The xx' neuen Album "I See You" ist ja schon eine Weile draußen und hat bereits für reichlich Gesprächsstoff unter den Fans gesorgt. Speziell der plötzlich so immens wirkende Einfluss von Jamie xx wird kontrovers diskutiert. Nun hat die Single auch endlich ein Video...

Am 25.11. veröffentlichte der kanadische Future R&B Pionier sein drittes Album "Starboy". Aufwendig produzierte Klanggerüste betten die AutoTune-verzerrte Stimme des Künstlers ein, dessen Lyrics sich wie gewohnt um schmachtende Themen aus der Gefühlswelt drehen. "Starboy" ist laut The Weeknd...

Tom Misch gehört ja zu unseren Lieblingskünstlern zur Zeit. Nicht nur wegen seines beeindruckenden Selfmade-Fames, sondern primär wegen seines kreativen Outputs. Nun gibt's zu seinem Track "Watch Me Dance" — eine perfekte Symbiose aus sanftem House und chilligem Singer-Songwriter-Pop — auch ein...

Kauf niemals Adidas Samba. Immer schon gesagt. Das neue Musikvideo von Cloud Nothings bestätigt meine These.

Was hat man sie vermisst: das britische Trio The XX vereint meisterhaft Electronica und Pop und meldet sich mit einem neuen Track zurück. "On Hold" ist eine Pop-Ballade mit eingängigen Melodieverläufen. Hinzu kommen die für The XX typisch melancholischen Synthies, ein schöner Kontrast zum groovigen...

Bonobo hat sein langerwartetes neues Album angekündigt. "Migration" heißt es und erscheint – wie könnte es anders sein – beim Londoner Indie-Label Ninja Tune. Die erste Single "Kerala" mit dazugehörigem Video, sind schon mal vielversprechend.

Pussy Riot haben einen neuen Song rausgehauen und haben sogar Verstärkung in Form der Sängerinnen Desi Mo und Leikeli47 dabei. Worum geht's? Um den Ursprung allen Lebens! "Dont play stupid, don't play dumb. Vagina's where you're really from!"

Am 21.10.16 veröffentlicht das Berliner Duo Pari San ihre EP "Frozen Time". Für die fünf Bands arbeite Pari San mit Robot Koch, Markus Ganter und Henrik Menzel zusammen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: vielschichte Arrangements aus elektronischen Klanggebilden treffen auf sinnliche Vocals. Ein...

Waffen. Gewalt. Blut. Banküberfall. Egoshooter. GTA. Explicit Content. Am 25.11.16 erscheint The Weeknds neues Album "Starboy". Mit "False Alarm" hat er den zweiten Vorabsong veröffentlicht, der dazugehörige Clip ist das bislang krasseste Musikvideo 2016.

Ihr steht auf Supergroups? Ihr mögt Elektro-Pop? Dann solltet ihr Mule & Man, die Kollaboration von Bonaparte und Kid Simius feiern. Die Protagonisten des Videos, das im Prince Charles gedreht wurde, scheinen den Klängen dagegen nicht so viel abgewinnen zu können.... Seht selbst.