30 Jahre THE POGUES - Livealbum&DVD

Wer Irish-Folk sagt muss auch Pogues sagen. Der 30. Geburtstag der Traditionsband wurde gefeiert und getaped im Pariser Olympia-Theater. Das Ganze Konzert gibts seit kurzem als BluRay, DVD und natürlich auch als Album.

In anmutigem Ambiente spielten die Pogues alle Hits und Misserfolge der Bandkarriere. Es scheint keinen schöneren Gegensatz zu geben als Shane MacGowans rotzigste Version von "Dirty Old Town" im Prestigeobjekt der Pariser Music Hall des 19 Jahrhunderts zu hören. Auf der  reinen Audioedition des Konzerts geht leider viel des Charmes verloren, die BluRay oder DVD-Version ist jedoch wärmstens zu empfehlen und nicht nur für Fans ein angenehme Kost.

30 Jahre liegt ihre Gründung schon zurück und trotzdem machen The Pogues ihrer Mischung aus Punk und Irish Folk weiter alle Ehre. Die Texte stehen für eine sehnsuchtsvolle, in irischer Tradition stehende Pub-Stimmung und kontrastieren damit fast ausnahmslos zu dem von exzessiven Alkohol- und Drogenkonsum geprägten Leben Shane MacGowans, Mann am Mikrofon und wichtigster Songwriter der Band.

Seit den ersten Annäherungsversuchen bei einer Weihnachtskonzertreihe 2001 tourte die Band in den letzen beiden Jahren ein weiteres Mal um den gesamten Globus. Zuletzt führte diese The Pogues anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens  nach Europa, darunter im August auch drei deutsche Städte. Die Aufnahmen zu ihrem Live-Album im Pariser Olympia entstanden an zwei komplett ausverkauften Konzerten im September 2012. In einer kuscheligen Runde von 12 Musikern wurden die klassisch.folkige Besetzung der Hauptmitglieder neben der Sängerin Ella Finer zusätzlich auch durch drei weitere Bläser unterstützt, die Klangspektrum spürbar anreichern sollten.

Das Set von 24 Songs ist eine gut abgerundete Mischung aus neueren Songs und den erfolgreichsten Klassikern ihrer fast 30-jährigen Diskographie. Mit tanzfreudigen Streams of Whiskey oder Green Whale Fisheries ließen sie die glorreichen Zeiten zurück bis Red Roses for Me (1984) wieder aufblühen. Das Spektrum reicht von fast balladenartigen, versunkenen Volksliedern wie Kitty bis nahezu poppige Tracks wie der Single Tuesday Morning.

Die komplette Tracklist vom Doppelalbum lautet wie folgt:

CD 1

1. Streams of Whiskey

2. If I Should Fall From Grace With God

3. The Broad Majestic Shannon

4. Greenland Whale Fisheries

5. A Pair of Brown Eyes

6. Tuesday Morning

7. Kitty

8. The Sunnyside of the Street

9. Thousands are Sailing

10. Repeal of the Licensing Laws

11. Lullaby of London

12. The Body of An American

13. Young Ned of the Hill

14. Boys From The County Hell

15. Dirty Old Town

16. Bottle of Smoke

17. The Sicked Bed of Cuchulainn

CD 2

1. Sally MacLennane

2. Rainy Night in Soho

3. The Irish Rover

4. Star of the County Down

5. Poor Pady

6. Fairytale of New York

7. Fiesta

Kurzmeldungen

"On Hold", die erste Single von The xx' neuen Album "I See You" ist ja schon eine Weile draußen und hat bereits für reichlich Gesprächsstoff unter den Fans gesorgt. Speziell der plötzlich so immens wirkende Einfluss von Jamie xx wird kontrovers diskutiert. Nun hat die Single auch endlich ein Video...

Am 25.11. veröffentlichte der kanadische Future R&B Pionier sein drittes Album "Starboy". Aufwendig produzierte Klanggerüste betten die AutoTune-verzerrte Stimme des Künstlers ein, dessen Lyrics sich wie gewohnt um schmachtende Themen aus der Gefühlswelt drehen. "Starboy" ist laut The Weeknd...

Tom Misch gehört ja zu unseren Lieblingskünstlern zur Zeit. Nicht nur wegen seines beeindruckenden Selfmade-Fames, sondern primär wegen seines kreativen Outputs. Nun gibt's zu seinem Track "Watch Me Dance" — eine perfekte Symbiose aus sanftem House und chilligem Singer-Songwriter-Pop — auch ein...

Kauf niemals Adidas Samba. Immer schon gesagt. Das neue Musikvideo von Cloud Nothings bestätigt meine These.

Was hat man sie vermisst: das britische Trio The XX vereint meisterhaft Electronica und Pop und meldet sich mit einem neuen Track zurück. "On Hold" ist eine Pop-Ballade mit eingängigen Melodieverläufen. Hinzu kommen die für The XX typisch melancholischen Synthies, ein schöner Kontrast zum groovigen...

Bonobo hat sein langerwartetes neues Album angekündigt. "Migration" heißt es und erscheint – wie könnte es anders sein – beim Londoner Indie-Label Ninja Tune. Die erste Single "Kerala" mit dazugehörigem Video, sind schon mal vielversprechend.

Pussy Riot haben einen neuen Song rausgehauen und haben sogar Verstärkung in Form der Sängerinnen Desi Mo und Leikeli47 dabei. Worum geht's? Um den Ursprung allen Lebens! "Dont play stupid, don't play dumb. Vagina's where you're really from!"

Am 21.10.16 veröffentlicht das Berliner Duo Pari San ihre EP "Frozen Time". Für die fünf Bands arbeite Pari San mit Robot Koch, Markus Ganter und Henrik Menzel zusammen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: vielschichte Arrangements aus elektronischen Klanggebilden treffen auf sinnliche Vocals. Ein...

Waffen. Gewalt. Blut. Banküberfall. Egoshooter. GTA. Explicit Content. Am 25.11.16 erscheint The Weeknds neues Album "Starboy". Mit "False Alarm" hat er den zweiten Vorabsong veröffentlicht, der dazugehörige Clip ist das bislang krasseste Musikvideo 2016.

Ihr steht auf Supergroups? Ihr mögt Elektro-Pop? Dann solltet ihr Mule & Man, die Kollaboration von Bonaparte und Kid Simius feiern. Die Protagonisten des Videos, das im Prince Charles gedreht wurde, scheinen den Klängen dagegen nicht so viel abgewinnen zu können.... Seht selbst.