30 Jahre THE POGUES - Livealbum&DVD

Wer Irish-Folk sagt muss auch Pogues sagen. Der 30. Geburtstag der Traditionsband wurde gefeiert und getaped im Pariser Olympia-Theater. Das Ganze Konzert gibts seit kurzem als BluRay, DVD und natürlich auch als Album.

In anmutigem Ambiente spielten die Pogues alle Hits und Misserfolge der Bandkarriere. Es scheint keinen schöneren Gegensatz zu geben als Shane MacGowans rotzigste Version von "Dirty Old Town" im Prestigeobjekt der Pariser Music Hall des 19 Jahrhunderts zu hören. Auf der  reinen Audioedition des Konzerts geht leider viel des Charmes verloren, die BluRay oder DVD-Version ist jedoch wärmstens zu empfehlen und nicht nur für Fans ein angenehme Kost.

30 Jahre liegt ihre Gründung schon zurück und trotzdem machen The Pogues ihrer Mischung aus Punk und Irish Folk weiter alle Ehre. Die Texte stehen für eine sehnsuchtsvolle, in irischer Tradition stehende Pub-Stimmung und kontrastieren damit fast ausnahmslos zu dem von exzessiven Alkohol- und Drogenkonsum geprägten Leben Shane MacGowans, Mann am Mikrofon und wichtigster Songwriter der Band.

Seit den ersten Annäherungsversuchen bei einer Weihnachtskonzertreihe 2001 tourte die Band in den letzen beiden Jahren ein weiteres Mal um den gesamten Globus. Zuletzt führte diese The Pogues anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens  nach Europa, darunter im August auch drei deutsche Städte. Die Aufnahmen zu ihrem Live-Album im Pariser Olympia entstanden an zwei komplett ausverkauften Konzerten im September 2012. In einer kuscheligen Runde von 12 Musikern wurden die klassisch.folkige Besetzung der Hauptmitglieder neben der Sängerin Ella Finer zusätzlich auch durch drei weitere Bläser unterstützt, die Klangspektrum spürbar anreichern sollten.

Das Set von 24 Songs ist eine gut abgerundete Mischung aus neueren Songs und den erfolgreichsten Klassikern ihrer fast 30-jährigen Diskographie. Mit tanzfreudigen Streams of Whiskey oder Green Whale Fisheries ließen sie die glorreichen Zeiten zurück bis Red Roses for Me (1984) wieder aufblühen. Das Spektrum reicht von fast balladenartigen, versunkenen Volksliedern wie Kitty bis nahezu poppige Tracks wie der Single Tuesday Morning.

Die komplette Tracklist vom Doppelalbum lautet wie folgt:

CD 1

1. Streams of Whiskey

2. If I Should Fall From Grace With God

3. The Broad Majestic Shannon

4. Greenland Whale Fisheries

5. A Pair of Brown Eyes

6. Tuesday Morning

7. Kitty

8. The Sunnyside of the Street

9. Thousands are Sailing

10. Repeal of the Licensing Laws

11. Lullaby of London

12. The Body of An American

13. Young Ned of the Hill

14. Boys From The County Hell

15. Dirty Old Town

16. Bottle of Smoke

17. The Sicked Bed of Cuchulainn

CD 2

1. Sally MacLennane

2. Rainy Night in Soho

3. The Irish Rover

4. Star of the County Down

5. Poor Pady

6. Fairytale of New York

7. Fiesta

Kurzmeldungen

Nach "Vienna", "Phoenix" und "Palms" hat Thom Sonny Green nun seinen vierten Vorabtrack zum bald erscheinendem Debüt-Album veröffentlicht. "Preach" ist ein vierminütiges Instrumental aus sphärischen Synthies und tranceartigen Drum-Loops. Das Album "High Anxiety" wird am 19.8. über das selbst...

Elias’ Single „Revolution“ hat ja bereits weltweit die Runde gemacht und Leute umgeworfen. Nun legt uns der junge Singer-Songwriter seinen Song „Down N Out“ mit einem beeindruckenden, aufwändigen Video ans Herz. Irgendwie mussten wir da an Björk denken. Aber schaut einfach selbst.

Die Single "Don't Go" vom Sänger und Songwriter Reece ist bereits im letzten Jahr zu einem kleinen Internet-Phänomen geworden. Nun hat der Berliner Producer Jumpa seine Version des Tracks veröffentlicht. Etwas housig und nach vorne gehend und mit dem Potenzial ein richtiger Radio-Hit zu werden.

Es ist immer wieder beeindruckend, was für tolle Tracks man mit denkbar überschaubarem Equipment zaubern kann. Rico Loop braucht dafür nur ein Micro und seine Loop-Station. Eine Bühne braucht er dafür auch nicht. Den Part übernimmt die Oranienstraße in Kreuzberg, die er auf kreative Weise in diesen...

"Mount Ninji And Da Nice Time Kid" wird das kommende Album der Zef-Raver heißen. Erscheinen wird es am 16.09.16 Eine erste Single gibt's auch schon: "Banana Brain". Hier könnt ihr sie euch angucken. " Mount Ninji And Da Nice Time Kid" könnt ihr hier vorbestellen .

Wir feiern Honne ja sehr. Darum freuen wir uns ganz besonders über den Release ihres ersten Albums mit dem Titel "Warm On A Cold Night", das bei Warner Music erscheint. Eine ausführliche Review zu Honne lest ihr demnächst bei uns. "Warm On A Cold Night" von Honne könnt ihr hier kaufen.

"Human Om" von Tobacco - Das WTF-Video des Tages Der US-Producer Tobacco ist ja für seine verstörende Video-Kunst bekannt. Sein neues Video macht da keine Ausnahme.

"Night Owl" von Metronomy - Regisseur beim neuen Metronomy Video war niemand geringeres als Quentin Dupieux auch bekannt als Mr. Oizo. Das muss gut sein. Ist es auch.

„1,40m“ von Prinz Pi feat. Philipp Dittberner – früher war alles besser Nach kurzem Zwischenstopp in der Battle-Rap-Vergangenheit ist Prinz Pi wieder mit dem Kompass ohne Norden unterwegs. Zusammen mit unserem Award-Gewinner Philipp Ditberner gibt es jetzt ein neues Video. Die Rückkehr zu eher...

„All Res" von GoGo Penguin – Vorgeschmack auf das neue Album. Am 5.2. veröffentlicht das britische Fusion-Jazz-Trio sein neues Album „Man Made Object". „All Res" ist der erste Track des Albums und lässt auf ein weiteres großartiges Werk zwischen Electronica und Jazz hoffen. Auf dem neusten GoGo...