Silvester im Horst Krzbrg - Wir haben Freikarten

Mit dem Motto "arm aber sexy" läd das Horst-Krzbrg zu einer gewaltigen Silvester-Sause mit grandiosem DJ-Aufgebot. "New year´s eve, my god it´s full of stars!" ist der Titel der Party und wie ein echter Star kann man sich auch fühlen, wenn man die lange Schlange vorm Eingang lässig ignoriert und gratis in den Party Olymp einzieht.

Um 23Uhr wird der Kreuzberger Club seine Pforten öffnen, um mit extatischen Klängen und schwitzenden Tänzern das neue Jahr zu begrüßen. Namenhafte DJs wie Objekt (Keinobjekt), Peter van Hoesen (Time to Express), das Brandt Brauer Frick DJ Set (Tartelet Records, The Gim, Doppelschall, !K7), der englische Evian Christ (Tri Angle), Call Super (Five Easy Pieces) und Discipline (Leisure System) werden für euch am Start sein und noch weit in den nächsten Tag hinein für Feierlaune sorgen.

Objekt ist für seine abenteuerfreudigen Techno Projekte bekannt, "a mess of elekrology and teknology". Für Soundexperimente ebenfalls brüchtigt ist das Brandt Brauer Frick Trio. Mit dem Groove der Elektronischen Tanzmusik und der klassischen Instrumenten Ausbildung entsteht hier etwas vollkommen Neues.

Der Musikproduzent, Label Owner, DJ und Sound Designer Peter van Hoesen hat seine Wurzeln in der Brüsseler Electro-Szene, fühlt sich mittlerweile aber auch in Berlin sehr wohl. Besonders gespannt darf man auf den jungen Künstler aus England sein: Evian Christ. Hier kriegen auch die HipHop Liebhaber einen Teil vom Kuchen ab, denn der Musikproduzent und DJ versteht es R&B mit HipHop zu verschmelzen. Dennoch fällt er mit seinen Kreationen nicht aus dem Konzept des Abends. Lasst euch überraschen.

Call Super und Discipline sind wiederum tief mit der elektronischen Tanzmusik verankert.

Für dieses tolle Sylvester Programm verlosen wir 1x2 Gästelistenplätze. Schickt einfach eine Mail mit dem Betreff "arm aber sexy" an gewinnspiel@berlinmusic.tv. Die Verlosung endet am 30.12. um 18Uhr. Der Gewinner wird dann von uns benachrichtigt.

Mehr Infos zum Event gibt es hier.

Horst-Krzbrg

Tempelhofer Ufer 1

10961 Berlin

Kurzmeldungen

Es ist wieder Zeit für neue Musik des Elektro-Swing-Pioniers Parov Stelar.

Die Kritikerlieblinge veröffentlichten am Abend des 19.01.17 einen neuen Song mit dem Namen "I Give You Power" und klingen dabei gewohnt ungewohnt. Die Band vereint funkige Rhythmen mit elektronischen Sounds, dazu kommt der soulige Gastgesang von Grammypreisträgerin und Soulsängerin Mavis Staples.

Bevor am 27.01.17 das neue Album "Life Without Sound" von Cloud Nothings erscheint, veröffentlicht die Band mit "Enter Entirely" noch einen letzten Vorgeschmack via Soundcloud. "Enter Entirely" ist deutlich härter als die beiden Vorgänger und schraubt die Erwartungshaltung an die neue Platte noch...

In ihrem neuen Video geben Cloud Nothings wertvolle Tipps zur Alltagsgestaltung. Natürlich in üblicher Weirdness. "Internal World" ist die zweite Single aus dem am 27.01.17 erscheinenden Album "Life Without Sound".

Das talentierte Allround-Talent Sinan Mercenk trifft mit seiner Berlin-Hommage im Electronica-Stil den Nerv der Zeit und verankert unseren Songtext im Clubgeschehen der Stadt. Lässige Ambient-Beats strukturieren das minimalistische Arrangement, während der tiefe Bass von Sinan Mercenk den...

The XX stellen einen neuen Song vom dritten Album "I See You" vor.

Pünktlich zum Jahresbeginn gibt es schon die ersten tollen Neuigkeiten: London Grammar haben einen neuen Song veröffentlicht.

Die Berliner Punkurgesteine bedanken sich für ein aufregendes Jahr 2016...

"On Hold", die erste Single von The xx' neuen Album "I See You" ist ja schon eine Weile draußen und hat bereits für reichlich Gesprächsstoff unter den Fans gesorgt. Speziell der plötzlich so immens wirkende Einfluss von Jamie xx wird kontrovers diskutiert. Nun hat die Single auch endlich ein Video...

Ich weiß noch, als ich vor wenigen Jahren eine Dubstep-Party mitorganisierte. Im Gegensatz zu anderen Partys, feierten wir den Hype um den noch sehr jungen Producer Skrillex. Die Reaktion von Anderen aus der Berliner Musik-Szene war doch - sagen wir mal - weniger feierlich. Dieser neue Trend,...