Red Bull Music Academy in New York

Produzenten, Musiker, DJs, Instrumentalisten und Vokalisten haben die einmalige Chance an der Red Bull Music Academy in New York teilzunehmen. Bewerbungsdeadline ist am 02. April. 

Wer hat nicht schon mal davon geträumt, Stars wie Erykah Badu, RZA, Nile Rodgers und Frankie Knuckles zu treffen und in legendären Clubs aufzutreten? Die Red Bull Music Academy hat bereits in Berlin, Toronto, London, Madrid, Melbourne und Kapstadt Musiker und ihre Idole zusammen gebracht.

Dieses Jahr trifft die Kreativplattform auf die wegweisendste Musikmetropole der Popgeschichte: New York City. 60 Musiktalente haben hier die einmalige Chance, Stars und Pop-Avantgardisten aus aller Welt zu treffen, in Workshops ihre Skills zu verfeinern, sowie in eigens eingerichteten Musikstudios und unter Anleitung von Musikgrößen eigene Tracks zu produzieren. Jeder, der seiner Musikkarriere einen Schub verleihen und mit der Red Bull Music Academy nach New York will, bewirbt sich unter redbullmusicacademy.com.

 

Einfach das Bewerbungsformular unter redbullmusicacademy.com downloaden und alles zusammen bis zum 2. April 2012 mit einer Auswahl an Musikstücken zurückschicken.

Die Teilnehmer werden von Label-Chefs, Musikjournalisten und Mitgliedern der Academy aus allen möglichen Genres ausgewählt.

 

 

Termine:

Bewerbungsphase: 2. Februar bis 2. April 2012

Workshop 1: 30. September bis 12. Oktober 2012

Workshop 2: 21. Oktober bis 2. November 2012

Link zur Webseite

 

 

Kurzmeldungen

Es ist immer wieder beeindruckend, was für tolle Tracks man mit denkbar überschaubarem Equipment zaubern kann. Rico Loop braucht dafür nur ein Micro und seine Loop-Station. Eine Bühne braucht er dafür auch nicht. Den Part übernimmt die Oranienstraße in Kreuzberg, die er auf kreative Weise in diesen...

Durch Moderats Album "III" haben wir uns bereits X-mal durchgehört. Da ist ein wenig Abwechslung nicht schlecht. Die kommt in diesem Fall vom deutschen Techno-Duo Âme, die den Track "Running" ge-remixt haben. Schönet Ding. Falls ihr es noch nicht schon längst habt, könnt ihr "III" von Moderat hier...

RL Grime hat auf dem Bonnaroo-Festival ein ganz schön dickes Set quer durch die gesamte Bass Music abgeliefert.