Paul Kalkbrenners neues Album: Guten Tag

Das neue Album des Elektromassenphänomens ist positiv bescheiden.

 

Paul Kalkbrenner ist das Elektrophänomen Berlins, das den »Berliner Sound« erst richtig manifestiert hat: minimal, unaufgeregt aber tanzbar. Seit »Berlin Calling« schoss Kalkbrenner auf den Elektroolymp, steht seit zwei Jahren mit der Single »Sky & Sand« in den Top-100 der deutschen Charts, kassiert Gold und Platin für »Icke Wieder« und verkauft riesige Hallen aus. Soviel zur üblichen Propaganda.

Die neue Veröffentlichung auf seinem Label Paul Kalkbrenner Musik ist viel bescheidener: Die 17 rein instrumentalen Tracks fallen durch zurückhaltende Tanzbarkeit auf. »Auffallen« ist an dieser Stelle schon arg übertrieben, aber auch nicht schlimm. Gewohnt schmofte ziehen Kalkbrenner-Beats taktil in die Gelenke und warme Melodiebögen streichen durchs Gebälk. Für lange Nächte im Club sind die Tracks bestens geeignet. Als Hintergrundmusik ebenso. Der reine Musikgenuss für Alleinhörer kommt aber etwas zu kurz. Schließlich funktioniert Clubmusik am besten im Club. Kalkbrenner weiß nun mal, worauf es als Produzent und Live-Act ankommt. Tanzbarkeit plus Melodie. Mehr nicht. Und das macht den reduzierten Reiz von »Guten Tag« aus.

 

 

»Guten Tag« erscheint am 30.11.2012 auf Paul Kalkbrenner Musik. Die dazugehörige Tour startet im Februar 2013. Am 16. März 2013 ist Kalkbrenner im Velodrom zu sehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie immer haben seine Tracks drollige Namen:

1. Schnurbi

2. Das Stabsvörner

3. Kernspalte

4. Spitz-Auge

5. Globale Gehung

6. Das Gezabel

7. Vörnern-Anwärter

8. Hinrich Zur See

9. Der Buhold

10. Speiseberndchen

11. Fochleise-Kassette

12. Trümmerung

13. Datenzwerg

14. Schwer Verbindlich

15. Der Ast-Spink

16. Des Bieres Meuse

17. Das Gezabel Deluxe

 

Aktuelle Single: Das Gezabel

 

Kurzmeldungen

Es ist immer wieder beeindruckend, was für tolle Tracks man mit denkbar überschaubarem Equipment zaubern kann. Rico Loop braucht dafür nur ein Micro und seine Loop-Station. Eine Bühne braucht er dafür auch nicht. Den Part übernimmt die Oranienstraße in Kreuzberg, die er auf kreative Weise in diesen...

Durch Moderats Album "III" haben wir uns bereits X-mal durchgehört. Da ist ein wenig Abwechslung nicht schlecht. Die kommt in diesem Fall vom deutschen Techno-Duo Âme, die den Track "Running" ge-remixt haben. Schönet Ding. Falls ihr es noch nicht schon längst habt, könnt ihr "III" von Moderat hier...

RL Grime hat auf dem Bonnaroo-Festival ein ganz schön dickes Set quer durch die gesamte Bass Music abgeliefert.