Die Highlights der Berlin Music Days

Die Popkomm ist pleite - das Berlin Festival zu teuer. Haltet euch bereit für DIE Alternative - Berlin Music Days.

Dieses Jahr finden zum 4. mal die Berlin Music Days, kurz BerMuDa, statt. In diesem Rahmen werden vom 31.10.-03.11.2012 Workshops, Disskussionen, Panels, Showcases und Parties in der Haupstadt stattfinden, die Musikliebhaber, Veranstalter und DJs zusammenbringen. In diesen Tagen dreht sich alles um elektronische Musik, die Berlin zur Legende gemacht hat. Die BerMuDa-Crew hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Clubkultur Berlins zu celebrieren und versteht sich als authentisches und unabhängiges Club- und Kulturfestival der elektronischen Musik. Das vielschichtige Angebot ist kaum zu überblicken, hier sind meine Highlights:

- Mittwoch, 31.10. - 

15:00 WORKAHOLIC- BUMTSCHICK Fashion Bazar

Du liebst Mode und gute Musik? Dann solltest du am Mittwoch im Watergate vertreten sein. Ab 15 Uhr kann man hier zu feinsten elektronischen Klängen stöbern und shoppen. Neben Klamotten werden auch CDs und Platten zum Kauf angeboten. Dazu werden namenhafte Labels wie Stil vor Talent und Moon Harbour am Start sein, um Clubatmosphäre zu schaffen.

Watergate, Falckensteinstr. 49, 10997 Berlin, www.water-gate.de

- Donnerstag, 01.11. -

14:00 SZENEWIRTSCHAFT, die Ökonomie des Underground

Jan-Michael Kühn ist Soziologe und hat seine Diplomarbeit über elektronische Tanzmusik geschrieben. Um 14:00 wird er im Katerholzig einen Eingangsvortrag zur Szenewirtschaft halten, bei dem es -wie der Titel schon sagt- um die Vermarktung des sogenannten Underground geht.  Es wird spannend!

Katerholzig, Michaelkirchstr. 23, 10179 Berlin, www.katerholzig.de

20:30 Beardyman @ Gretchen

Wenn ihr auf Beatboxing steht solltet ihr den Londoner Beardyman nicht verpassen. Er wurde durch seine Beatboxing und Looping Talente über die Grenzen Englands hinaus zur Legende und wird auch als "King of Sound and Ruler of Beats" bezeichnet.

Gretchen, Obentrautstr. 18-21, 10963 Berlin, www.gretchen-club.de

- Freitag, 02.10. -

ab 14:00, Katerholzig, Das GEMA Thema

Am Freitag wirds ernst. Im Katerholzig werden ab 14:00 Vorträge und Diskussionen rund um die GEMA stattfinden. Als Einstieg wird die Geschichte der GEMA erläutert werden. Natürlich steht die geplante Tarifreform ebenfalls im Fokus der Diskussionen und es sollen auch mögliche Alternativen zur GEMA besprochen werden.

Katerholzig, Michaelkirchstr. 23, 10179 Berlin, www.katerholzig.de

23:59, WYSIWYG

Am Abend werden unzählige Clubs ihre Türen öffnen, um mit euch zu feiern. Einer von ihnen ist das WYSIWYG (What you see is what you get) in Friedrichshain. Hier wird unter anderem der sehr empfehlenswerte DJ und Produzent Wankelmut auflegen. Sportliche Tanzbetätigung ist hier sicher!

WYSIWYG, Revaler Str. 19, 10245 Berlin, www.w-y-s-i-w-y-g.com

- Samstag, 03.11. - 

ab 14:00 NOISY- Performing electronic music

In der Wahrschauer Straße kommen am Samstag die Technikbegeisterten auf ihre Kosten. Hier werden Workshops zum Thema DJing, Programming und Producing geben. Der erste Kurs des Tages heißt "How to become a DJ in 60 min", anschließend gibt es einen Crashkurs mit dem Titel "Producing House Music" und zu guter letzt wird anhand eines ROLAND Synthsizers das Programmieren geübt. Dieser Workshop heißt "The basics of analoge/digital sound". 

Warschauer Str. 70a, noisy-musicworld.com

20:00 FLY BerMuDa Festival

Das FLY BerMuDa Festival bildet den krönenden Abschluss zu den Berlin Music Days. Topacts wie Fritz Kalkbrenner, Digitalism, Oliver Koletzki und Sven Väth werden zum historischen Flughafen Tempelhof pilgern, um mit euch die Nacht zum Tag zu machen. Hier werden die wichtigsten namenhaften DJs der Berliner Electro-Szene vertreten sein, aber auch aus anderen Ländern kommt Verstärkung. Tickets gibts hier.

Wir wünschen viel Spaß beim Feiern!

Kurzmeldungen

Die Single "Don't Go" vom Sänger und Songwriter Reece ist bereits im letzten Jahr zu einem kleinen Internet-Phänomen geworden. Nun hat der Berliner Producer Jumpa seine Version des Tracks veröffentlicht. Etwas housig und nach vorne gehend und mit dem Potenzial ein richtiger Radio-Hit zu werden.

Es ist immer wieder beeindruckend, was für tolle Tracks man mit denkbar überschaubarem Equipment zaubern kann. Rico Loop braucht dafür nur ein Micro und seine Loop-Station. Eine Bühne braucht er dafür auch nicht. Den Part übernimmt die Oranienstraße in Kreuzberg, die er auf kreative Weise in diesen...

Mitte August kommt der CD-Comics-Action-Streifen Suicide Squad in die Kinos. Da die Produzenten des Films nicht nur visuell auf die Kacke hauen wollten, haben sie einen dicken Soundtrack zusammengestellt, für den auch einige exklusive Tracks produziert wurden. Den Anfang machen Skrillex und Rick...

Herzog erläutert uns die Philosophie hinter dem Kiffen in seinem neuen Video aus dem Album “Vollbluthustler“. Produziert wurde der Song von 86kiloherz.

"Mount Ninji And Da Nice Time Kid" wird das kommende Album der Zef-Raver heißen. Erscheinen wird es am 16.09.16 Eine erste Single gibt's auch schon: "Banana Brain". Hier könnt ihr sie euch angucken. " Mount Ninji And Da Nice Time Kid" könnt ihr hier vorbestellen .

Durch Moderats Album "III" haben wir uns bereits X-mal durchgehört. Da ist ein wenig Abwechslung nicht schlecht. Die kommt in diesem Fall vom deutschen Techno-Duo Âme, die den Track "Running" ge-remixt haben. Schönet Ding. Falls ihr es noch nicht schon längst habt, könnt ihr "III" von Moderat hier...

Wir feiern Honne ja sehr. Darum freuen wir uns ganz besonders über den Release ihres ersten Albums mit dem Titel "Warm On A Cold Night", das bei Warner Music erscheint. Eine ausführliche Review zu Honne lest ihr demnächst bei uns. "Warm On A Cold Night" von Honne könnt ihr hier kaufen.

Kaum jemand polarisiert wohl zur Zeit so wie Yung Hurn. Nun hat der Wiener auch ein neues Alias: K.Ronaldo. Sein neustes Video zu "Mir geht's Gut!" entspricht jedoch dem gewohnten Wahnsinn des Rappers.

Und hier haben wir schon das neue Video von Sido und Hanybal! SIDO - Ganz unten feat. Hanybal (prod. by SIDO) Hier das Album vorbestellen

Cro bringt erneut Zeilen gegen Fler. In seinem neusten Tour-Blog rappt Cro einige Bars, unter anderem einen Diss gegen Fler: "...und killen Rapper, aber nur die, die wie Fler klingen" Ob der Berliner Rapper das auf sich sitzen lässt? Wir werden es sehen! Hier das Video

Seiten