Ausgehplan #8 – Die Tipps für das Wochenende 10.-11.02.

Mit diesen Partys ist gute Laune und Unterhaltung garantiert.

-Freitag-

Electro-House-HipHop-Electro – Urban Myth – About Blank

Die neue Partyreihe hat sich sieben DJs aus aller Welt eingeladen. Darunter ist Technolegende Adam X aus New York, der rohen, industriellen Techno auflegen wird, 785 aus Kansas, Wigflip aus Göteborg, der House und Techno bevorzugt, Lado aus Georgien dagegen smarte Bässe, kranke Hooks und Rebel Hifi aus London umweht ein Hauch von Anarchie und englischem Soundsystem-Flair. Fiedel und Vittjas Tief runden die Sache zu einem runden Abend ab. Beginn ist 23.59 Uhr. Eintritt: 8 Euro

http://aboutparty.net

Dubstep-Techno – Appetite – Gretchen

Bunt und bastlastig wird es mit dem nordenglischen Dubstep-Produzent Tom Reid aka Mosca. Wir hören da Hype-Alarm. Meisterhaft verknüpft er Dubstep, House und Wonky, streift Dancehall, Jungle und HipHop und spektakulären Tempo- und Rhythmuswechsel. Seine persönliche Glanzleistung war die Nummer "Done Me Wrong / Bax” - eine Reminiszenz an den Speed Garage der 90er Jahre. Dazu kommen Remixe für Foals und Four Tet. Begleitet wird der Abend außerdem von Phon.o, Delfonic und Phil Barbee. Beginn ist 23.30 Uhr

http://www.gretchen-club.de/detail.php?id=49

Indie-Disco-Techno – Wedding present – Brunnen 70

Seit zwei Jahren sieht man drei Typen in der Stadt eilig ihre Instrumente aufbauen, um den Hipster nach Konzerten und Festivals mit Krautrock zu überraschen. Heute werden sie mit Velvet Two Stripes, Oberst Panizza, Kalte Sterne und Ship Shape den Indie-Floor beschallen. Zu den Gästen gehören außerdem die Theatergruppe Träschkowskayas. Sie werden Kurzstücke zum Thema Alter, Einsamkeit und Sehnsucht spielen. "Drei Damen und ihr Vogel" handelt vom Zusammentreffen dreier Aussenseiterinnen, die Personagen sowie die Handlung bewegen sich im absurd-tragisch-komischen Bereich. Ergänzt wird das Lineup von Larsson, Hey Karolin, Anarki, Emil doesn’t drive, Hardy Meinhof, Sol Tight und DIN3000. Beginn: 23.00 Uhr

http://www.brunnen70.de/#

Samstag-

Electro-Soul – Tanga Elektra – MIKZ

Tanga Elektra - das sind zwei Brüder aus Berlin, die bald größer sind als Bonaparte. BerlinMusic.tv ist sich das ganz sicher! "Two Brothers. One Soul" sagen sie über sich selbst und mit verspieltem Soul und Rhythmen für "Bauch, Beine, Po" lässt sich ihr Sound wohl am ehesten beschreiben. KMLN, sprich Kameleon, sind zwei junge Herren aus Rom, die sich in ihrer Wahlheimat Berlin sehr gut einfinden konnten. Das mag nicht zuletzt daran liegen, dass sie sich gegen das gemeine Technoeinerlei für die Production von herrlich fröhlichen Elektrostücken entschieden haben, deren Live Darbietung, mit Percussions untermalt, für die Jungs in wahre Arbeit ausartet. Beginn ist 23.30 Uhr. Eintritt: 10 Euro

http://www.facebook.com/mikzberlin

HipHop – Rappidemmi – What?

Rappidemmi ist eine HipHop-Party für Nicht-HipHopper. Hier tanzt man im Anzug zu Grandmaster Flash und greift sich selbst an den Hintern (mit beiden Händen) und hüpft ein paar Meter nach vorn zu "Buffalo Stance" und wenn jemand "Bitch" sagt, dann antwortet man mit "Gesundheit." Zu Gast ist heute CRO. Innerhalb von 2 Monaten hat sich der Junge mit der Pandamaske durch alle Facebookaccounts geschlafen und mit 2 Mio Youtube Klick unersetzbar und unüberholbar gemacht. Nach diesem Auftritt wird man CRO wohl nur noch in Stadien mit seinem Kumpel Kanye West sehen. Beginn: 23.00 Uhr, Eintritt: 8 Euro

http://www.what-club.de/

Electro- DJ Hell – Cookies Cage

Rund um die Berlinale gibt es ja tausende Partys, zu denen man aber nur als Promi Zugang hat. Anders bei der Party des Deutsch Magazine. Neben Zugpferd DJ Hell, Fetisch, Pony Pop, Zwei Horn Disko und Steffen Baumann zeigt uns Eden in einer Burlesque Show die neueste Fetisch-Mode. Beginn: 23.00 Uhr

Cookies Cage (Alte Münze)

Am Krögel 2, 10179 Berlin

http://de-de.facebook.com/cookiescage

 

Kurzmeldungen

"On Hold", die erste Single von The xx' neuen Album "I See You" ist ja schon eine Weile draußen und hat bereits für reichlich Gesprächsstoff unter den Fans gesorgt. Speziell der plötzlich so immens wirkende Einfluss von Jamie xx wird kontrovers diskutiert. Nun hat die Single auch endlich ein Video...

Ich weiß noch, als ich vor wenigen Jahren eine Dubstep-Party mitorganisierte. Im Gegensatz zu anderen Partys, feierten wir den Hype um den noch sehr jungen Producer Skrillex. Die Reaktion von Anderen aus der Berliner Musik-Szene war doch - sagen wir mal - weniger feierlich. Dieser neue Trend,...

Es ist immer wieder beeindruckend, was für tolle Tracks man mit denkbar überschaubarem Equipment zaubern kann. Rico Loop braucht dafür nur ein Micro und seine Loop-Station. Eine Bühne braucht er dafür auch nicht. Den Part übernimmt die Oranienstraße in Kreuzberg, die er auf kreative Weise in diesen...

Durch Moderats Album "III" haben wir uns bereits X-mal durchgehört. Da ist ein wenig Abwechslung nicht schlecht. Die kommt in diesem Fall vom deutschen Techno-Duo Âme, die den Track "Running" ge-remixt haben. Schönet Ding. Falls ihr es noch nicht schon längst habt, könnt ihr "III" von Moderat hier...

RL Grime hat auf dem Bonnaroo-Festival ein ganz schön dickes Set quer durch die gesamte Bass Music abgeliefert.