Alles andere als mausetot - Deadmau5 live in Berlin

Dass Berlin zur Elektrohochburg herangewachsen ist, dürfte spätestens seit dem Erfolg von Paul Kalkbrenner, Lexy & K-Paul und Dr. Motte klar sein. Langsam mausert sich die Mutterstadt aber auch zur Metropole für internationale Größen. Darunter der kanadische DJ und Musikproduzent Joel Zimmerman, besser bekannt als Deadmau5, der morgen live in der Columbiahalle spielt.

Was in einem Computergeschäft in Ontario als Hobby begann, entwickelte sich für Zimmerman innerhalb der letzten zehn Jahre zu einem lukrativen Geschäft. Nicht etwa weil der Kanadier den richtigen Riecher fürs Musikbusiness hat, sondern weil er einfach die nötige Portion Talent mitbringt um aus der Masse herauszustechen. Neben zahlreichen Remixes und eigenen Songs, begeistert Deadmau5 vor allem durch seine live Qualitäten. I Remember und Animal Rights dürften einigen bekannt sein, doch Zimmermans letztes Album "4x4=12" hat noch einiges mehr zu bieten. Trotz des Namens, lässt Zimmerman die Katze aus dem Sack. Nicht nur die Maus und seine Maske werden große Augen machen wenn die Plattenteller drehen, sondern auch ihr, sobald die Bässe von Ghosts'n'Stuff  durch eure Knochen wabern. Los geht es morgen um 20:00 Uhr in der Columbiahalle. Wer noch keine Karte hat, probiert es am besten vor Ort oder schlägt sich durch die Weiten des World Wide Web. 

Mittwoch, 15. Juni 2011 um 20:00 Uhr in der Columbiahalle

Kurzmeldungen

Es ist immer wieder beeindruckend, was für tolle Tracks man mit denkbar überschaubarem Equipment zaubern kann. Rico Loop braucht dafür nur ein Micro und seine Loop-Station. Eine Bühne braucht er dafür auch nicht. Den Part übernimmt die Oranienstraße in Kreuzberg, die er auf kreative Weise in diesen...

Durch Moderats Album "III" haben wir uns bereits X-mal durchgehört. Da ist ein wenig Abwechslung nicht schlecht. Die kommt in diesem Fall vom deutschen Techno-Duo Âme, die den Track "Running" ge-remixt haben. Schönet Ding. Falls ihr es noch nicht schon längst habt, könnt ihr "III" von Moderat hier...

RL Grime hat auf dem Bonnaroo-Festival ein ganz schön dickes Set quer durch die gesamte Bass Music abgeliefert.