5 Jahre Luzia im Kater Holzig

Die Bar Luzia in der Oranienstraße mit integriertem Club feiert ihren 5. Geburtstag mit viel Platz und großartiger Frauenpower diesmal in Mitte.

Der Höhepunkt der Party sind ein paar hinreißende Frauen, die seit mehr als 10 Jahren als DJanes und Musikproduzenten Techno vorantreiben. So baut beispielsweise die französische Allround-Künstlerin Miss Kittin mal wieder ihr Zelt in Berlin auf. Erst kürzlich aalte sie sich noch am Strand in Miami und genoss mit ein paar befreundeten DJanes Pina Colada. Faul war sie aber trotzdem nicht, denn dieses Jahr soll ihr drittes noch unbenanntes Soloalbum erscheinen.

Neben dieser hervorragenden Musikerin, die mit Turntables, Punk und Micro überzeugt, hat es auch Magda in den Kater verschlagen. Sie hat den Berlinern bereits so viele schöne Stunden Musik zwischen Deephouse und Techno geschenkt, dass man sie eigentlich nicht mehr vorstellen muss. Für all die Hipsters, Freaks und Geeks die sich nach rhythmischer Gymnastik sehnen, braucht man natürlich mehr als zwei DJs. Deshalb gibt es neben dem umfangreichen Lineup auch noch Kunst, Mode und Filme.   

Info:

22.04. ab 14 Uhr im Kater Holzig

Lineup: Miss Kittin, Magda, Jeremy P. Caulfield, Vera, Thugfucker, Dave Vega, Hugo Capablanca, The Sorry Entertainer, Dada Disco, Turbopeter, Larry & Yong, Nicolas Castle, Ipek Ipekcioglu, Zigan Aldi

Link zur Webseite

Kurzmeldungen

Es ist immer wieder beeindruckend, was für tolle Tracks man mit denkbar überschaubarem Equipment zaubern kann. Rico Loop braucht dafür nur ein Micro und seine Loop-Station. Eine Bühne braucht er dafür auch nicht. Den Part übernimmt die Oranienstraße in Kreuzberg, die er auf kreative Weise in diesen...

Durch Moderats Album "III" haben wir uns bereits X-mal durchgehört. Da ist ein wenig Abwechslung nicht schlecht. Die kommt in diesem Fall vom deutschen Techno-Duo Âme, die den Track "Running" ge-remixt haben. Schönet Ding. Falls ihr es noch nicht schon längst habt, könnt ihr "III" von Moderat hier...

RL Grime hat auf dem Bonnaroo-Festival ein ganz schön dickes Set quer durch die gesamte Bass Music abgeliefert.