Wir verlosen 2x2 Tickets für das Rock in Caputh Festival

Mit freundlicher Unterstützung des Rock in Caputh Festivals verlosen wir 2x2 Tickets für selbiges Open Air, das vom 18.-19.05.2012 zwischen Potsdam und Brandenburg/H. stattfindet.

Am 18. und 19. Mai lässt es das Dörfchen Caputh wiederholt ordentlich krachen, denn dann startet zum zwölften Mal die Festivalsaison am Caputher See. Das Projekt "Rock in Caputh", organisiert vom Team des CoolTour'05 e.V., ist zu einer Erfolgsstory geworden und setzt dieses Jahr neue Maßstäbe für sich und seine Gäste. Eigentlich war es ein kleines, familiäres Festival, doch es wird 2012 vergrößert. An zwei Tagen wird erstmals auf zwei Bühnen gerockt, die abwechselnd bespielt werden, damit keine langweiligen Umbaupausen entstehen.

Diese selbstgemalten Karten zeigen, dass man für ein gutes Festival nicht weit fahren muss:

Als Headliner spielen dieses Jahr neben Wirtz, dem Ausnahme-Talent der deutschsprachigen Rockmusik, die dreiköpfige Punkrock-Band Itchy Poopzkid, die Süßwasserboys von Havel und Spree: Hasenscheiße sowie Die Toten Ärzte (Coverband der Toten Hosen und der Ärzte, logisch). Auch mit dabei: die Killerpilze! Weiterhin bringt die Berliner Pop-Punk/Elektroclash-Band Die Toten Crackhuren im Kofferraum und Joachim Deutschland, der eine Mischung aus hartem Bluesrock, Deutschrock und Punk mit deutschen Texten spielt, Lokalkolorit nach Caputh. Freunde der härteren Gangart lassen es mit den Metallern von Placenta, Dreadnought und Audrey Fights Back amtlich krachen. JAMIE'S BACKYARD, CRUTCH und MEINE, die den Landesrockwettbewerb Local Heroes 2011 gewannen, komplettieren das Line-Up um interessante Newcomer.

Alle organisatorischen Informationen findet ihr natürlich auf der Homepage www.rockincaputh.de

Wer an unserer Verlosung teilnehmen möchte, schickt einfach eine Mail mit dem Betreff "Rock in Caputh" und seinem kompletten Namen sowie einer Begründung, warum gerade du dorthin willst, an redaktion@berlinmusic.tv! Einsendeschluss ist der 13.05.2012.

Die Gewinner werden am 15. Mai 2012 LIVE bei Berlin Metal TV bekanntgegeben (20 Uhr www.berlinmusic.tv) Allen Berlin Music TV-Mitarbeitern ist es untersagt an der Verlosung teilzunehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Kurzmeldungen

Zwar schon ein paar Tage her, aber dennoch eine Meldung wert: Full Of Hell veröffentlichen mit "Deluminate" einen Vorgeschmack auf ihr neues Album "Trumpeting Ecstasy".

Es ist wieder Zeit für neue Musik des Elektro-Swing-Pioniers Parov Stelar.

Die Berliner Black-Metal-Crust-Punks Ancst haben nach unzähligen Split-EPs und ihrem grandiosen Debüt " Moloch " am 19.02.17 eine neue EP namens "Furnace" veröffentlicht. Pflichtprogramm:

Was bitte isn das für ne Scheiße?

Die Belgier Brutus veröffentlichen mit "Drive" einen neuen Song aus ihrem mit Spannung erwarteten Debutalbum "Burst".

Die Kritikerlieblinge veröffentlichten am Abend des 19.01.17 einen neuen Song mit dem Namen "I Give You Power" und klingen dabei gewohnt ungewohnt. Die Band vereint funkige Rhythmen mit elektronischen Sounds, dazu kommt der soulige Gastgesang von Grammypreisträgerin und Soulsängerin Mavis Staples.

Bevor am 27.01.17 das neue Album "Life Without Sound" von Cloud Nothings erscheint, veröffentlicht die Band mit "Enter Entirely" noch einen letzten Vorgeschmack via Soundcloud. "Enter Entirely" ist deutlich härter als die beiden Vorgänger und schraubt die Erwartungshaltung an die neue Platte noch...

In ihrem neuen Video geben Cloud Nothings wertvolle Tipps zur Alltagsgestaltung. Natürlich in üblicher Weirdness. "Internal World" ist die zweite Single aus dem am 27.01.17 erscheinenden Album "Life Without Sound".

Das talentierte Allround-Talent Sinan Mercenk trifft mit seiner Berlin-Hommage im Electronica-Stil den Nerv der Zeit und verankert unseren Songtext im Clubgeschehen der Stadt. Lässige Ambient-Beats strukturieren das minimalistische Arrangement, während der tiefe Bass von Sinan Mercenk den...

Code Orange veröffentlichen am 13.01.17 ihr drittes Album "Forever". Mit dem Song "Bleeding In The Blur" überrascht die Band mit einem ungewohnt grungigen Sound und klingt dabei wie die härtere Version ihrer Zweitband Adventures. Der Song wird fast ausschließlich von Reba Meyers' Gesang getragen;...