Rival Sons - HEAD DOWN

Rival Sons – Head Down

 

Vor einem Jahr erschien Rival Sons' erstes Full Length Album Pressure & Time. Nun legen die vier kalifornischen Retro-Rock'n'Roller mit ihrem neuen Album HEAD DOWN nach – und übertreffen alle Erwartungen.

 

Ein von Led Zeppelin beeinflusster Vintage-Sound der 70iger, gepaart mit einer grandiosen soulig warmen Stimme und virtuosen Gitarrenspiel, erschafft diesen tanzbaren subtilen Sex-Vibe – Rival Sons bleiben ihrem Sound treu.

Die Rival Sons Veröffentlichungen klingen immer nach Spontanität, Unverbrauchtheit und Augenblicklichkeit. Das liegt sicherlich daran, dass sie auch ihr neues Album Head Down in nur 20 Tagen im Studio geschrieben und sofort aufgenommen haben. Wo andere Retro-Bands Monate für brauchen und trotzdem eingerostet und staubig klingen, schaffen es Rivals Sons eine Momentaufnahme zu kreieren und dabei ein von vorn bis hinten überzeugendes Album abzuliefern.

 

Rival Sons veröffentlichen mit Head Down ein Retro-Rock Album, das mit jedem Song seine musikalische Offenheit beweist. Grooviger Swing-Rock wie der Opener Keep On Swinging, lässig zurückhaltend, aber dennoch anziehend wie Wild Animal, die Blues-Ballade Jordan oder ein The Doors anmutender Jam bei Manifest Destiny Pt.1. Soul'n'Rock at its best.

 

Die einzige Schwachstelle beim Vorgängeralbum war die, mit nur 30-Minuten, zu kurz geratene Spielzeit, die jedoch bei Head Down verdoppelt wurde. Somit fehlen hier eindeutig die Kritikpunkte.

Kaufen! Anhören!

 

Trackliste:

1. Keep On Swinging

2. Wild Animal

3. You Want To

4. Until The Sun Comes

5. Run From Revelation

6. Jordan

7. All The Way

8. The Heist

9. Three Fingers

10. Nava

11. Manifest Destiny Pt.1

12. Manifest Destiny Pt.2

13. True

Veröffentlichung:

Earache Records

17. September 2012

Berlin Konzert:

5. Oktober 2012 im Postbahnhof

 

Line-Up:

Jay Buchanan – Vocals

Scott Holiday – Guitar

Robin Everhart – Bass

Michael Miley – Drums

 

Kurzmeldungen

Es ist immer wieder beeindruckend, was für tolle Tracks man mit denkbar überschaubarem Equipment zaubern kann. Rico Loop braucht dafür nur ein Micro und seine Loop-Station. Eine Bühne braucht er dafür auch nicht. Den Part übernimmt die Oranienstraße in Kreuzberg, die er auf kreative Weise in diesen...

Dust Bolt sind uns das erste Mal bei den Metal Hammer Awards 2013 zu Gehör gekommen. Am 08. Juli haut die Thrash-Metal Kapelle aus Bayern ein neues Album namens "Mass Confusion" raus. Um den Staub schon mal vom CD-Regal zu blasen gibts seit dem 23.6. die erste Single zu hören!