Placenta @The Ark From Hell Festival

Am 21.12.2012 im Kesselhaus. Sich in der Metalszene zu etablieren bedarf eines langen Atems: Placenta haben in zwölf Jahren tief Luft geholt und...

fegen mit ihrem extrem hochklassigen Video zu »Coca At The Cockloft« durch im VIP-Bereich der ersten deutschen Metal-Liga.

Runter vom Gummiboot der Eitelkeiten, rauf auf den hölzernen Luxusliner künstlerischer Unabhängigkeit: Placenta haben von Anfang an alles selbst gemacht und halten sich durch harte Arbeit in einem vom Geld beherrschten System über Wasser. Handgemachte Musik, eingesponnen in ein Netz von Freunden, Helfern und Sympathisanten sorgen für regelmäßigen Nachschub von Alben, Videos und Fotos mit enormem Impact auf die Szene. Das kleine Label Noizgate lässt Placenta freie Hand. Merchandise, der auch bei H&M hängen könnte? Her damit. Metal, der manchmal wie 60er-Jahre Rock’n‘Roll, manchmal wie Technical Deathgrind klingt? Geht klar. CGI-Technik in einem Untergrund-Video? Kein Problem. Wundertüte statt Stilkorsett. Metal ist gesellschaftsfähig geworden. Vor allem durch Bands wie Placenta, die es immer wieder schaffen, gute Musik mit Härte und bedeutungsvollen Texten zu verbinden.

Alles weitere: www.placentametal.de

The Ark From Hell Festival 21.12.2012

 

präsentiert von Berlinmusic.tv und Berlin Metal TV

mit Placenta live

im Kesselhaus der Kulturbrauerei

Knaackstraße 97, 10435 Berlin

U-bhf- Eberswalder Str.

Karten gibt es hier für 11,30€ oder direkt über die teilnehmenden Bands für 10€.

 

Kurzmeldungen

Die wundervolle Banks veröffentlicht mit "Crowded Places" einen neuen Song.

Egotronic raven wieder gegen Deutschland und sind mit ihrem Anti-Rassismus-Song relevanter denn je.

Lasst alles stehen und liegen. Fleet Foxes sind wieder da.

Die Berliner Kultband Drive By Shooting (kurz DxBxSx) hassen euch alle. Mal drei. Und sich selbst.

Zwar schon ein paar Tage her, aber dennoch eine Meldung wert: Full Of Hell veröffentlichen mit "Deluminate" einen Vorgeschmack auf ihr neues Album "Trumpeting Ecstasy".

Es ist wieder Zeit für neue Musik des Elektro-Swing-Pioniers Parov Stelar.

Die Berliner Black-Metal-Crust-Punks Ancst haben nach unzähligen Split-EPs und ihrem grandiosen Debüt " Moloch " am 19.02.17 eine neue EP namens "Furnace" veröffentlicht. Pflichtprogramm:

Was bitte isn das für ne Scheiße?

Die Belgier Brutus veröffentlichen mit "Drive" einen neuen Song aus ihrem mit Spannung erwarteten Debutalbum "Burst".

Die Kritikerlieblinge veröffentlichten am Abend des 19.01.17 einen neuen Song mit dem Namen "I Give You Power" und klingen dabei gewohnt ungewohnt. Die Band vereint funkige Rhythmen mit elektronischen Sounds, dazu kommt der soulige Gastgesang von Grammypreisträgerin und Soulsängerin Mavis Staples.