H2O live - 15 Jahre Bandgeschichte auf den Punkt gebracht

Ihr könnt am 9.7. live dabei sein, wenn sich die MelodicHardcore- Fraktion von US&A zum Clubgig einfindet, um Berlin ein paar Takte aus der New Yorker Hardcore/Punk-Szene zu erzählen.

Wir dürfen noch einmal kurz vorstellen: H2O, das sind Toby Morse (Vocals), Rusty Pistachio & Todd Morse (Gitarre), Adam Blake (Bass), und Trommlerjunge Todd TF Friend.

 

Gemäß dem Fakt, dass die Band anfangs nicht mehr als ein Nebenprojekt werden sollte können wir an dieser Stelle resümieren, dass diverse Touren um den Erdball und fünf Alben sechs triftige Gründe sind, um sich das Konzert nicht entgehen zu lassen. Plus: Tenacious D haben uns vor kurzem gelehrt, dass es am Ende der Roadie ist, der die Bandfäden zieht. In diesem Fall Frontmann Toby Morse (Ex Sick Of It All), der sich ein Jahr vor Release des gleichnamigen Debuts in '96 auf die Flaggen schrieb, die NY Hardcoreszene um seinen Begriff von Zitat "Melodic Hardcore" anzureichern.

Was passiert in der Zwischenzeit? Während H2O in unerschöpflicher Manier neben eigenen Touren die Supportslots für Rancid, The Misfits & Madball bereichern, erscheint nach Thicker Than Water, F.T.T.W, Go und knapp siebenjähriger Pause das fünfte Album der Punkschmiede.

Nothing To Prove soll dabei in keiner Weise ein bloßes Comeback Album sein. Nachdem der Opener "1995" eine Reminiszenz an bisherige Geschichte und Schaffen markiert, ist die Scheibe in ihrer Gesamtheit das ultimative Statement über die Band in 2012, ihr Selbstverständnis und das, was wir in Zukunft von H2O erwarten können. Auch wenn 10 neue Tracks nicht unbedingt die komplette Überdosis an neuem Material sind, trifft mit Nothing To Prove laut Frontmann Morse ihr gleichsam "persönlichstes, aggressivste und eingängigste Album" den Punk einer mittlerweile eher stagnierenden Szene. Nicht zuletzt sind es ebenso die langjährigen Fans, denen die Band mit der LP Tribut zollt: Der Release enstand ebenso wie das Cover in einer ausgiebigen Kollaboration mit jenen, die der Band über anderthalb Dekaden die Treue gehalten haben und somit zu dem Punkt brachten, an dem sie zum heutigen Punkt stehen. Man darf gespannt bleiben, womit die Kollegen in den kommenden Jahren aufwarten!

Bevor wir aber zu verheißungsvoll weiterphilosophieren, sollt ihr euch zur aktuellen Tour mal erst die neuen und alten Klassiker von H2O ins Trommelfell drücken! Tickets dafür erhaltet ihr an einschlägigen Vorverkaufstellen für knapp 18€.

Noch besser: In Zusammenarbeit mit Trinity Music verhelfen wir den schnellsten unter euch zum kostenfreien Eintritt. Wer bis einschließlich 2.7.12 fix eine Mail an organisation@berlinmusic.tv schickt, Stichwort "H20 live im Magnet", bringt sich und eine Begleitperson mit etwas Glück gratis in den Pit!

Kurzmeldungen

19 Jahre ist der Newcomer aus Berlin erst alt. Mit traplastigen Beats und traumhaftem Video meldet er sich jetzt zu Wort. Hier könnt ihr euch seine EP holen.

Erst heute Morgen veröffentlichte Kay One den Namen und das Cover zu seinem neuen Album und schon folgt das erste Video. Man kann ihn mögen oder nicht aber Rappen kann der Junge. Produziert wurden beide Tracks von Gorex. Das neue Album könnt ihr HIER vorbestellen .

Endlich veröffentlicht Kontra K auch das Video zu "Atme tief ein" vom neuen Album "Labyrinth". Hier könnt ihr das Album bestellen

Elias’ Single „Revolution“ hat ja bereits weltweit die Runde gemacht und Leute umgeworfen. Nun legt uns der junge Singer-Songwriter seinen Song „Down N Out“ mit einem beeindruckenden, aufwändigen Video ans Herz. Irgendwie mussten wir da an Björk denken. Aber schaut einfach selbst.

Die Single "Don't Go" vom Sänger und Songwriter Reece ist bereits im letzten Jahr zu einem kleinen Internet-Phänomen geworden. Nun hat der Berliner Producer Jumpa seine Version des Tracks veröffentlicht. Etwas housig und nach vorne gehend und mit dem Potenzial ein richtiger Radio-Hit zu werden.

Es ist immer wieder beeindruckend, was für tolle Tracks man mit denkbar überschaubarem Equipment zaubern kann. Rico Loop braucht dafür nur ein Micro und seine Loop-Station. Eine Bühne braucht er dafür auch nicht. Den Part übernimmt die Oranienstraße in Kreuzberg, die er auf kreative Weise in diesen...

Mitte August kommt der CD-Comics-Action-Streifen Suicide Squad in die Kinos. Da die Produzenten des Films nicht nur visuell auf die Kacke hauen wollten, haben sie einen dicken Soundtrack zusammengestellt, für den auch einige exklusive Tracks produziert wurden. Den Anfang machen Skrillex und Rick...

Herzog erläutert uns die Philosophie hinter dem Kiffen in seinem neuen Video aus dem Album “Vollbluthustler“. Produziert wurde der Song von 86kiloherz.

"Mount Ninji And Da Nice Time Kid" wird das kommende Album der Zef-Raver heißen. Erscheinen wird es am 16.09.16 Eine erste Single gibt's auch schon: "Banana Brain". Hier könnt ihr sie euch angucken. " Mount Ninji And Da Nice Time Kid" könnt ihr hier vorbestellen .

Durch Moderats Album "III" haben wir uns bereits X-mal durchgehört. Da ist ein wenig Abwechslung nicht schlecht. Die kommt in diesem Fall vom deutschen Techno-Duo Âme, die den Track "Running" ge-remixt haben. Schönet Ding. Falls ihr es noch nicht schon längst habt, könnt ihr "III" von Moderat hier...

Seiten