In Extremo: Öffentliche Lesung zur neuen Bandbiographie

Nach 16 Jahren Bandgeschichte versteht es sich auch für unkonventionellere Bands wie IN EXTREMO, Zeuge vom Werden und Sein einer gestandenen Rockband abzulegen. Zur Biographie "Wir werden niemals knien" laden die Meister der zeitgenössischen Spielmannskultur am 31.5. zur Kostprobe.

Prinzipiell kommen sie ja auch aus Berlin - obwohl der Erfolg, der irgendwann vor gut 15 Jahren mal auf kleinen Mittelaltermärkten begann, heute in 2012 für ein Tourtagebuch sorgt von Argentinien, Mexiko, Slowenien bis Wacken (sollte ja mitlerweile als eigenständiger Staat anerkannt worden sein). Das soll aber nicht weiter tragisch sein, denn mit einer exakten, gar schematischen Zuordnung ist es ja bei In Extremo immer schon kompliziert gewesen.

Seit den ersten Gehversuchen auf dem Distortionpedal ("Weckt die Toten", 1998) hat sich die Truppe entgegen dem Leidwesen vieler anderer Bands bis zum heutigen Tage immer bewahren können, tiefverwurzelte Bandtradition mit der naturgegebenen Suche nach neuen Kreativgefilden in glaubwürden Einklang zu bringen. Es ist der Umstand, dass sich seinerzeit die nur scheinbar kontrastierenden Folk- bzw. Rocklager der Band für die gemeinsame Sache zusammenschlossen, der auch beim zehnten Album wieder für kreative Impulse gesorgt hat. An diesem Punkt, wo sich nach einem Jahr über Burgen-, Club- und Open Air-Bühnen die "Sterneneisen Tour" jährt, scheint es wieder an der Zeit Neuland zu betreten:

Zum allerersten Mal werden sich Das letzte Einhorn, Van Lange, Die Lutter, Dr. Pymonte, Flex Der Biegsame, Yellow Pfeiffer und Specki T.D. ihr frisch gedrucktes Buch vornehmen und für Fans daraus lesen. Keine Unplugged-Intimität, aber dafür auch kein Ticketkampf: Wer vorbeikommt, wird zu dieser einmaligen Veranstaltung mit kostenlosem Eintritt belohnt. Wenn auch mit dem Dussman Kulturkaufhaus in recht ungewohnter Athmosphäre. Frühes Erscheinen dürfte sich auszahlen.

Lesung "Wir werden niemals knien":

31.5.2012 KulturBühne an der Sphinx (Dussmann)

Friedrichstraße 90, 10117 Berlin

Kurzmeldungen

Es ist immer wieder beeindruckend, was für tolle Tracks man mit denkbar überschaubarem Equipment zaubern kann. Rico Loop braucht dafür nur ein Micro und seine Loop-Station. Eine Bühne braucht er dafür auch nicht. Den Part übernimmt die Oranienstraße in Kreuzberg, die er auf kreative Weise in diesen...

Dust Bolt sind uns das erste Mal bei den Metal Hammer Awards 2013 zu Gehör gekommen. Am 08. Juli haut die Thrash-Metal Kapelle aus Bayern ein neues Album namens "Mass Confusion" raus. Um den Staub schon mal vom CD-Regal zu blasen gibts seit dem 23.6. die erste Single zu hören!