Donnerstag bei Rock at Sage

“I like to boogie on a Saturday night - In dirty bars, ain’t it right?”

In diesem Falle nicht Saturday, sondern Thursday night - Allen Zeitgenossen, die donnerstags regelmäßig zur Rockandacht im Sage anzutreffen sind, könnte diese Songtextzeile schon gut geläufig sein: Anlässlich ihrer Abschiedskonzerte geben sich die Red Ass Monkeys mit Support von Gunsight noch einmal die Ehre und spielen ihren allerlletzten HauptstadtGig.

Was bleibt nach 4 Jahren Bandgeschichte? Keine endlose Diskographie zwar, dennoch konnte die Band innerhalb ihrer kurzen Schaffensperiode viele Augen und Ohren auf sich richten. Was bleibt sind viele gute Erinnerungen an die intensiven Live-Konzerte, von denen allein im Berliner Raum 2010 um die fünfzehn Shows zusehen waren. Nach diversen Shows auch durch andere Teile der Republik und einem Personalwechsel am Bass schienen alle Segel gesetzt zu sein. Grund für die überraschende Auflösung ist lediglich, dass zwei der Musiker zum kommenden Semester nach London auswandern.

Schade wie wir finden, weil die "stampfenden Riffs und rasenden, melodischen Soli" (Pressetext) nicht nur Appetithäppchen sondern tatsächlich Programm sind. Fans von gepflegten Hard- und ClassicRock also, sollten sich diese letzte Gelegenheit nicht entgehen lassen, alle gängigen Klischees des  Rock’n‘Roll zusammen in einer Show zu erleben.

Wer darüber immer noch Heißhunger auf Rock hat, kann sich an diesem Abend zusätzlich auf Gunsight aus Mainz freuen. Genretechnisch ganz in der Nähe angesiedelt, bringen die Jungs vom Rheinland Tracks a là Mötley Crüe oder Airbourne auf die Bühne. 

Die Show startet wie gewohnt um 22:30Uhr und wenn ihr vor 22 Uhr erscheint, spart ihr ihr sogar den Eintritt. Als Vorgeschmack findet ihr hier das aktuelle Video zur Single "In my Soul"!

Kurzmeldungen

19 Jahre ist der Newcomer aus Berlin erst alt. Mit traplastigen Beats und traumhaftem Video meldet er sich jetzt zu Wort. Hier könnt ihr euch seine EP holen.

Erst heute Morgen veröffentlichte Kay One den Namen und das Cover zu seinem neuen Album und schon folgt das erste Video. Man kann ihn mögen oder nicht aber Rappen kann der Junge. Produziert wurden beide Tracks von Gorex. Das neue Album könnt ihr HIER vorbestellen .

Endlich veröffentlicht Kontra K auch das Video zu "Atme tief ein" vom neuen Album "Labyrinth". Hier könnt ihr das Album bestellen

Elias’ Single „Revolution“ hat ja bereits weltweit die Runde gemacht und Leute umgeworfen. Nun legt uns der junge Singer-Songwriter seinen Song „Down N Out“ mit einem beeindruckenden, aufwändigen Video ans Herz. Irgendwie mussten wir da an Björk denken. Aber schaut einfach selbst.

Die Single "Don't Go" vom Sänger und Songwriter Reece ist bereits im letzten Jahr zu einem kleinen Internet-Phänomen geworden. Nun hat der Berliner Producer Jumpa seine Version des Tracks veröffentlicht. Etwas housig und nach vorne gehend und mit dem Potenzial ein richtiger Radio-Hit zu werden.

Es ist immer wieder beeindruckend, was für tolle Tracks man mit denkbar überschaubarem Equipment zaubern kann. Rico Loop braucht dafür nur ein Micro und seine Loop-Station. Eine Bühne braucht er dafür auch nicht. Den Part übernimmt die Oranienstraße in Kreuzberg, die er auf kreative Weise in diesen...

Mitte August kommt der CD-Comics-Action-Streifen Suicide Squad in die Kinos. Da die Produzenten des Films nicht nur visuell auf die Kacke hauen wollten, haben sie einen dicken Soundtrack zusammengestellt, für den auch einige exklusive Tracks produziert wurden. Den Anfang machen Skrillex und Rick...

Herzog erläutert uns die Philosophie hinter dem Kiffen in seinem neuen Video aus dem Album “Vollbluthustler“. Produziert wurde der Song von 86kiloherz.

"Mount Ninji And Da Nice Time Kid" wird das kommende Album der Zef-Raver heißen. Erscheinen wird es am 16.09.16 Eine erste Single gibt's auch schon: "Banana Brain". Hier könnt ihr sie euch angucken. " Mount Ninji And Da Nice Time Kid" könnt ihr hier vorbestellen .

Durch Moderats Album "III" haben wir uns bereits X-mal durchgehört. Da ist ein wenig Abwechslung nicht schlecht. Die kommt in diesem Fall vom deutschen Techno-Duo Âme, die den Track "Running" ge-remixt haben. Schönet Ding. Falls ihr es noch nicht schon längst habt, könnt ihr "III" von Moderat hier...

Seiten