AUGUST BURNS RED ALBUM REVIEW

 

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit kommt das neue Album "Sleddin‘ Hill, A Holiday Album" der Amerikaner August Burns Red daher gerodelt und bringt mit feiner Metal-Attitüde die Kaminfeuer zum lodern.

 

Die religiös überzeugte Band August Burns Red ist bekannt für ihre Mischung aus modernem Metal und brutalen Hardcore-Elementen, die kunstvoll durch melodische Gitarrenriffs und schnelle Schlagzeugrhythmen verfeinert wird. Mit der Kollektion von 13 Songs knüpfen sie jedoch nicht an ihr letztes, im Juni 2011 veröffentlichtes Album "Leveler" an, sondern überraschen die Zuhörer mit einer Interpretation von gängigen Weihnachtsliedern.

Klassiker wie Jingle Bells oder Winter Wonderland dürfen hier natürlich nicht fehlen. Was parodistisch klingt wird jedoch seriös und mit viel Freude umgesetzt. Mit Ausnahme des Tracks Rudolph the Red Nosed Reindeer, in dem sich die gesamte Band schon einmal auf die weihnachtlichen Choräle einstimmt, ist das Album instrumental gehalten. Musikalisch gesehen greifen August Burns Red tief in die Schublade und untermalen das Gesamte mit Akustik-Gitarren, Piano-Klängen, Banjos und sogar Violinen. Gleichzeitig erklingen in den Songs längst vergangene Metal-Traditionen, die sich vor ihren alten Idealen nicht verstecken zu brauchen.

Wieder einmal zeigen August Burns Red, dass ihre Musik nicht nur das Phänomen eines Jugendtrends ist, sondern eine chronologische, autonome Entwicklungsstufe des Metal ist. Metalcore hin oder her.

Für alle die noch an den Weihnachtsmann glauben, lassen August Burns Red am 8. November im Columbia-Club Berlin, zusammen mit The Devil Wears Prada und Veil Of Maya die Glocken läuten. Tickets bekommt ihr wie gewohnt im VVK bei den Kollegen von Trinity Music für 26,95€.

Kurzmeldungen

Es ist immer wieder beeindruckend, was für tolle Tracks man mit denkbar überschaubarem Equipment zaubern kann. Rico Loop braucht dafür nur ein Micro und seine Loop-Station. Eine Bühne braucht er dafür auch nicht. Den Part übernimmt die Oranienstraße in Kreuzberg, die er auf kreative Weise in diesen...

Dust Bolt sind uns das erste Mal bei den Metal Hammer Awards 2013 zu Gehör gekommen. Am 08. Juli haut die Thrash-Metal Kapelle aus Bayern ein neues Album namens "Mass Confusion" raus. Um den Staub schon mal vom CD-Regal zu blasen gibts seit dem 23.6. die erste Single zu hören!