Alien Sex Fiend - Der außerirdische Lustmolch

06. August 2012 - Rock | Metal
Verfasser: Monique Otto

Im Dezember 1982 traten sie das erste Mal als Band auf einer Bühne auf: Alien Sex Fiend. Die Zeiten des Londoner Clubs Badcave sind lange vorbei, doch Alien Sex Fiend haben sich schon längst mit ihrer ganz eigenen Art Musik zu machen, etabliert.


Als einer der ersten arbeiteten sie mit bizarren Sampling und Loops, mit verzerrtem Gesang und kunstvollem Krach; und erschufen so ihre ganz eigene Musik. Sie selbst, die „visionaries of space, time and sound“, und speziell der charismatische Frontman Nik Fiend, inszenieren ihre Auftritte als surreale Ausflüge in ein Gruselkabinett. Damals wie heute sind sie ihrem Weg gegangen und treu geblieben: Sie haben ihre Bühnendekoration nur wenig verändert, verteilen wie immer Knochen- und Schädelimitate in der Menge; Mrs. Fiend regiert das Soundsystem und Mr. Fiend stolpert gekonnt verwirrt auf der Bühne herum.

Im Juli 2012, genau gesagt am 26., gastierte die Band einmal wieder im Berliner Club K17. Die Halle war voll, die Karten ausverkauft. Auch fast 30 Jahre nach ihrer Gründung haben Alien Sex Fiend eine große Fan-Gemeinde, von denen ein Teil auch schon bei ihre ersten Auftritte dabei war, andere wiederum sind wohl das Ergebnis solcher fröhlichen Konzertnächte; ob jung oder alt, die Vorfreude war bei allen groß. Die Vorband lohnt jedoch keine weitere Erwähnung.

Schon als Alien Sex Fiend die Bühne betraten, müssen da gefühlte hundert Grad geherrscht haben, Tendenz steigend! Das Publikum war spätestens nach dem ersten Titel völlig durchnässt. Begonnen wurde mit einem ihrer Hits: E.S.T. - Trip to the Moon. Ob es nun aber an der großen Hitze der Julinacht oder an der Band selber lag, die Stimmung auf Bühne und Tanzfläche blieb, trotz solch eines Krachers zu Beginn, zunächst verhalten. Mrs. Fiend kämpfte noch längere Zeit mit technischen Schwierigkeiten, fluchte über die Verzögerungen und Nik Fiend schien irgendwie ständig zu warten. Mit der Zeit gewöhnte sich dann die Technik an die Hitze und machte wieder das, was Mrs. Fiend wollte.

Die Musik schien schneller zu werden, das Publikum bewegte die erschöpften Körper und die Stimmung lockerte sich sichtlich. Verglichen mit dem Konzert vom September vor zwei Jahren überzeugte die Band jedoch nicht komplett. Man hatte den Eindruck, dass alle Stücke im „Kurzmantel“ des 2010 erschienen Album Death Trip, welches deutlich elektronischer und viel weniger Rockelemente enthielt als seine Vorgänger, gekleidet waren. Die Eigenheiten der einzelnen Songs blieb erhalten, aber eben irgendwie „modernisiert“.

Insgesamt war es nicht der beste Auftritt der Band. Trotz der Unterstützung zweier Bandkollegen aus den Anfangszeiten war es nicht ihr Tag; oder einfach nur zu heiß. Trotzdem konnte man sehen, das eine Band, die 30 Jahre besteht noch lange nicht von gestern ist. Für Musikinteressierte, auch jenseits der Gothic- und Punkszene, lohnt sich ein Konzertbesuch also auf jeden Fall genauso wie für eingefleischte Fans. Zum großen Jubiläum dann im Dezember ist es ja zum Glück wieder kühler.

berlinmusic.tv ist ein Projekt der Initiative der Studenten des Forschungszentrums für Populäre Musik der Humboldt Universität Berlin. Dabei handelt es sich um eine Plattform für Musik aus Berlin: Berliner Musiker, Berliner Bands, Projekte und alle von Berlin inspirierten Musikliebhaber. Wir veröffentlichen Interviews, Portraits, Reviews, Veranstaltungstipps von Berliner Musikern und darüber hinaus in Schrift, Bild, Ton und vor allem Videoformaten.










30.Apr.2015 -  Rock | Metal
Prong
C-Club Mehr...
02.May.2015 -  Rock | Metal
Russian Circles
Lido Mehr...
05.May.2015 -  Rock | Metal
Millencolin
C-Club Mehr...
10.May.2015 -  Rock | Metal
The Mosh Lives +Caliban,...
C-Club Mehr...
15.May.2015 -  Rock | Metal
Title Fight, Milk Teeth
Heimathafen Neukölln Mehr...
16.May.2015 -  Rock | Metal
Torche
Bi Nuu Mehr...
20.May.2015 -  Rock | Metal
Accept
Huxley's Neue Welt Mehr...
20.May.2015 -  Rock | Metal
Dir En Grey
Astra Mehr...
26.May.2015 -  Rock | Metal
Unknown Mortal Orchestra
Kantine am Berghain Mehr...
05.Jun.2015 -  Rock | Metal
Santana
O2 World Mehr...
09.Jun.2015 -  Rock | Metal
We Are Harlot
Magnet Mehr...
10.Jun.2015 -  Rock | Metal
Slash Featuring Myles Kenn...
Zitadelle Spandau Mehr...
10.Jun.2015 -  Rock | Metal
Exodus
Bi Nuu Mehr...
16.Jun.2015 -  Rock | Metal
Dead Kennedys
SO36 Mehr...
29.Jun.2015 -  Rock | Metal
Eagles Of Death Metal +D...
Kesselhaus Mehr...
15.Jul.2015 -  Rock | Metal
Less Than Jake
Magnet Mehr...
16.Aug.2015 -  Rock | Metal
The Dillinger Escape Plan
Postbahnhof Mehr...
26.Aug.2015 -  Rock | Metal
The Fall Of Troy
Magnet Mehr...
18.Sep.2015 -  Rock | Metal
Wirtz
Huxley's Neue Welt Mehr...
22.Sep.2015 -  Rock | Metal
Kamelot
Postbahnhof Mehr...
24.Sep.2015 -  Rock | Metal
John Mayall
Huxley's Neue Welt Mehr...
05.Oct.2015 -  Rock | Metal
Apocalyptica
C-Halle Mehr...
16.Oct.2015 -  Rock | Metal
Imagine Dragons
Max-Schmeling-Halle Mehr...
21.Oct.2015 -  Rock | Metal
Fall Out Boy
C-Halle Mehr...
22.Oct.2015 -  Rock | Metal
Powerwolf
C-Club Mehr...
22.Oct.2015 -  Rock | Metal
Powerwolf
C-Club Mehr...
29.Oct.2015 -  Rock | Metal
ASP
Huxley's Neue Welt Mehr...