Und immer ist es so schnell vorbei ...

06. Juni 2012 - Rock | Metal
Verfasser: Monique Otto

Zu Pfingsten fand in Leipzig das 21. Wave-Gotik-Treffen statt. Wir haben uns das schwarz-bunte Treiben mal angeschaut.


Los ging es am Freitag am Berliner Hauptbahnhof. Und damit war ich eigentlich schon spät dran. Viele Besucher fuhren schon Donnerstag, denn schon da öffnete der Campingplatz und am Abend das Festival mit gleich mehreren großen Eröffnungspartys. Unter anderem im Beyerhaus-Keller oder der Moritzbastei. Für meine Reise hatte ich mir vorgenommen erste Bekanntschaften zu knüpfen und mir die Fahrkosten zu teilen, aber weit und breit keine Grufties zu sehen. Kam ich zu spät?

Es wurden 20000 Besucher erwartet, aber wohl nicht aus Berlin. In Leipzig angekommen bezog ich Quartier und machte mich dann auf zum Agra-Gelände: "Leute gucken". Das Agra-Messe-Gelände ist der Dreh- und Angelpunkt des Festvals. Hier gibt es unter anderem den großen Zeltplatz, das Treffen-Café, die Shopping-Halle, das Pressebüro und den berühmten WGT-Laufsteg. Ich setzte mich also an den Rand und beobachtete, was da so auf mich zu kam. Manche Personen liefen wirklich einfach nur auf und ab, in der Hoffnung das sie doch irgendwer fotografieren möchte. Mir wurde aber auch berichtet, das dieses Verhalten eigentlich ganz schön verpönt ist. Beeindruckend waren aber auf jeden Fall die oftmals detailverliebten und aufwendigen Outfits vieler Besucher: da schwebten elfengleiche Wesen an mir vorbei, aber auch Menschen mit bunten Schläuchen auf dem Kopf oder mit fast gar nichts an; manche trugen Lack, manche Reifröcke – für jeden Geschmack war etwas dabei.
alt
(The Exploding Boy)

Schon bei meiner Ankunft fiel mir die ungewöhnliche Freundlichkeit der Leipziger auf. Alle haben sich mit den Jahren auf das Schwarztreffen eingestellt.  Da werden Schaufenster extra für Pfingsten umdekoriert, auch wenn der Laden Brot oder Seife verkauft. Es gibt extra eine WGT-Straßenbahnlinie und die Anzeigetafeln begrüßen „alle Besucher des 21. Wave-Gotik-Treffens“ und wünschen ein schönes Festival. Herrlich! Als Berliner muss man mit so viel Freundlichkeit erstmal umzugehen wissen. Eine ältere Dame, die vor der Parkbühne fotografierte, sagte mir später, dass sie sich jedes Jahr auf das Treffen freut. Die jungen Leute wären so nett, ordentlich und friedlich. Viele Besucher sind schon seit vielen Jahren dabei und reisen heute mit Kind und Kegel an – ein Festival für die ganze Familie? Sogar einen Treffen-Kindergarten gibt es! Eine ganze Stadt als Veranstaltungsort für ein Festival, das ist beeindruckend.

Es fällt da allerdings schwer sich zu entscheiden, was man eigentlich machen möchte und es ist auch gar nicht möglich alles mitzunehmen. Man sollte eine Auswahl treffen. Im Grunde gibt es da zwei Grundvarianten: Man könnte sich ein umfangreiches Kulturprogramm zusammen stellen und dafür den Tanz- und Alkoholkonsum einschränken, oder man beschränkt sich in erster Linie auf Tanzen und Party. Ich habe mich für den zweiten Weg entschieden. Hier also meine ganz persönliches Wave-Gotik.Treffen-Auswahl:
alt
In Sachen Konzerten war ich besonders von der britischen Band Sigue Sigue Sputnik begeistert. Die 1983 gegründete Band füllte die Halle des Werk II restlos und riss alle in einer dynamischen Welle mit. Hier flossen Musik und Bühnenshow zu einem Gesamtkunstwerk zusammen. Mit seinem Federkamm auf dem Kopf erinnerte der Sänger Martin Degville an einen stolzierenden Gockel. Enttäuschend war für viele allerdings, dass sie für die Zugabe noch einmal schon gespielte Lieder wiederholten. Insgesamt habe ich mir viele Bands angesehen, die  schon in den Anfangszeiten der Szene Bestand hatten. Leider kann das auch schnell zu Enttäuschungen führen, wie beispielsweise bei der Band Love Is Colder Than Death, die sich zwar musikalisch irgendwie weiter entwickelt haben, dabei aber auch für viele über das Ziel hinausgeschossen sind.

Ich habe aber auch eine Neuentdeckung gemacht: Die schwedische Band The Exploding Boy. Die 2006 gegründete Band präsentiert eine Mischung aus Indipendent, Indie-Pop mit Goth-Post-Punk. Ihr Auftritt zog alle in ihren Bann, denn man merkte sofort, das hier nicht das Stolzieren auf der Bühne im Vordergrund steht, sondern einzig allein die Musik. Auch im Gespräch erwies sich der Sänger Johan als umgänglicher, sympathischer und irgendwie typisch schwedischer Zeitgenosse. Ich hoffe wir können die Band auch bald auf einer Berliner Bühne begrüßen. Und auch der Auftritt der britischen Kollegen von The Danse Society auf der Parkbühne war in meinen Augen gelungen, auch wenn ich da noch gegenteilige Meinungen gehört habe. Am Sonntag fand in Noels Ballroom „A Night with The Cure“ statt. Obwohl es für das Festival keine Tageskarten gibt (außer für das „Heidnische Dorf“) hatten hier auch Nicht-Festivalteilnehmer Zutritt. Vor kurzem besuchte ich die gleiche Veranstaltung in Berlin, bei der unter anderem auch der Leipziger DJ Knüpfi auflegte. Für die WGT-Veranstaltung muss ich aber festhalten, dass die Stimmung um einiges ausgelassener war als in Berlin – von wegen Grufties haben keinen Spaß! Bei  den meisten Veranstaltungen, die ich an diesem Wochenende besuchte, war die Stimmung sehr gut und fröhlich. Man lachte, tanzte und genoss das schöne Wetter.
alt

Bei der schon legendären When We Were Young Party, die jedes Jahr von Freitag bis Sonntag stattfindet, werden bis in die hellen Morgenstunden, unter anderen auch von Berliner Szene-DJs,  die musikalischen Facetten von Goth Rock, Post Punk, Death Rock, Batcave, Guitar Wave, Indie und Shoegaze ausgeschöpft und viele Kultklassiker gespielt sein. Nicht nur mir hat diese Party gut gefallen, so dass auch nachdem die Lichter angegangen waren, einfach weiter getanzt wurde.



Von dem reichhaltigen Kulturangebot, bestehend aus Lesungen, Ausstellungen, Film- und Opernvorstellungen habe ich mir die „Boten des Todes“ heraus gepickt, eine Ausstellung die vornehmlich Tiere wie Krähen, Raben oder die Schmetterlingsart Totenkopfschwärmer atmosphärisch als Tier und in ihren mythologischen Bedeutung eingängig und gut verständlich darstellt. Das Zusammenspiel des Ausstellungsortes, ein alter Dachboden; die Geräuschkulisse von Krähen und der liebevollen und etwas düsteren Aufmachung, war perfekt. Eine Veranstaltung, die sicher auch viele auf einen Berliner Dachboden locken würde. Über Veranstaltungen wie den „Stricknachmittag für Schwarzromantiker“ musste ich mich allerdings wundern, traf aber doch Besucher dieses „Zirkels“.

Am Ende wurde die Stimmung jedoch etwas wehmütig, nachdem dann noch am Montag das letzte Konzert auf der Parkbühne ausfallen musste, konnte keiner der Besucher glauben, dass alles schon wieder vorbei sein sollte. Zu Pfingsten in Leiptig, das bedeutet von EBM über Metal bis hin zu atmosphärischen Klängen der Spielleute ist für jeden etwas dabei. Nun heißt es warten auf das nächste Jahr... 

alt
berlinmusic.tv ist ein Projekt der Initiative der Studenten des Forschungszentrums für Populäre Musik der Humboldt Universität Berlin. Dabei handelt es sich um eine Plattform für Musik aus Berlin: Berliner Musiker, Berliner Bands, Projekte und alle von Berlin inspirierten Musikliebhaber. Wir veröffentlichen Interviews, Portraits, Reviews, Veranstaltungstipps von Berliner Musikern und darüber hinaus in Schrift, Bild, Ton und vor allem Videoformaten.










18.Sep.2014 -  Rock | Metal
Entombed AD, Grave
K17 Mehr...
19.Sep.2014 -  Rock | Metal
Die Nerven
Lido Mehr...
21.Sep.2014 -  Rock | Metal
Finntroll
C-Club Mehr...
24.Sep.2014 -  Rock | Metal
Sleepy Sun
Privatclub Mehr...
28.Sep.2014 -  Rock | Metal
Wacken Road Show Pt.1: Gra...
K17 Mehr...
28.Sep.2014 -  Rock | Metal
Architects + Every Time ...
C-Club Mehr...
29.Sep.2014 -  Rock | Metal
Lifesigns
C-Club Mehr...
30.Sep.2014 -  Rock | Metal
Axel Rudi Pell
Huxley's Neue Welt Mehr...
30.Sep.2014 -  Rock | Metal
King 810
Bi Nuu Mehr...
03.Oct.2014 -  Rock | Metal
Sodomizer, Hellcannon
K17 Mehr...
04.Oct.2014 -  Rock | Metal
The Libertines
Columbiahalle Mehr...
07.Oct.2014 -  Rock | Metal
Chimaira + Dagoba, Dysca...
Magnet Mehr...
08.Oct.2014 -  Rock | Metal
Tesseract / Animals As Lea...
SO36 Mehr...
10.Oct.2014 -  Rock | Metal
Matt Gonzo Roehr +Berser...
K17 Mehr...
11.Oct.2014 -  Rock | Metal
Brant Bjork
N/A Mehr...
12.Oct.2014 -  Rock | Metal
Prime Circle
Magnet Mehr...
13.Oct.2014 -  Rock | Metal
Asking Alexandria
Huxley's Neue Welt Mehr...
14.Oct.2014 -  Rock | Metal
The Intersphere
Magnet Mehr...
15.Oct.2014 -  Rock | Metal
Allah-Las
C-Club Mehr...
16.Oct.2014 -  Rock | Metal
Die Apokalyptischen Reiter
C-Club Mehr...
16.Oct.2014 -  Rock | Metal
Deathstars
Magnet Mehr...
19.Oct.2014 -  Rock | Metal
Escape The Fate, Glamour O...
N/A Mehr...
20.Oct.2014 -  Rock | Metal
Guano Apes
Huxley's Neue Welt Mehr...
20.Oct.2014 -  Rock | Metal
Imelda May
Postbahnhof Mehr...
20.Oct.2014 -  Rock | Metal
Esben And The Witch
Bi Nuu Mehr...
21.Oct.2014 -  Rock | Metal
Accept
Huxley's Neue Welt Mehr...
22.Oct.2014 -  Rock | Metal
Deaf Havana
Privatclub Mehr...
24.Oct.2014 -  Rock | Metal
Balance & Composure
Magnet Mehr...
24.Oct.2014 -  Rock | Metal
Debauchery, Buried In Blac...
K17 Mehr...
25.Oct.2014 -  Rock | Metal
Kasabian
Columbiahalle Mehr...
26.Oct.2014 -  Rock | Metal
Serum 114 +Scherf & Band...
Lido Mehr...
30.Oct.2014 -  Rock | Metal
Anathema
Postbahnhof Mehr...
31.Oct.2014 -  Rock | Metal
The Gaslight Anthem +Dee...
Columbiahalle Mehr...
31.Oct.2014 -  Rock | Metal
The Gaslight Anthem, Deer ...
Columbiahalle Mehr...
02.Nov.2014 -  Rock | Metal
Wacken Road Show Pt.2: Lac...
K17 Mehr...
03.Nov.2014 -  Rock | Metal
Blackberry Smoke
C-Club Mehr...
04.Nov.2014 -  Rock | Metal
Man Overboard
Comet Club Mehr...
04.Nov.2014 -  Rock | Metal
Chevelle
C-Club Mehr...
05.Nov.2014 -  Rock | Metal
Transport League
Roadrunners Paradise Club Mehr...
06.Nov.2014 -  Rock | Metal
Dark Tranquillity
K17 Mehr...
11.Nov.2014 -  Rock | Metal
Cannibal Corpse
C-Club Mehr...
14.Nov.2014 -  Rock | Metal
Saxon + Skid Row
Huxley's Neue Welt Mehr...
14.Nov.2014 -  Rock | Metal
Lacuna Coil +Motionless ...
C-Club Mehr...
15.Nov.2014 -  Rock | Metal
Grave Digger, Heavatar, Ni...
C-Club Mehr...
18.Nov.2014 -  Rock | Metal
Opeth
Huxley's Neue Welt Mehr...
19.Nov.2014 -  Rock | Metal
Morbid Angel
Postbahnhof Mehr...
20.Nov.2014 -  Rock | Metal
Rise Against + Pennywise, ...
Velodrom Mehr...
22.Nov.2014 -  Rock | Metal
Letzte Instanz
Kesselhaus Mehr...
23.Nov.2014 -  Rock | Metal
Doro
Huxley's Neue Welt Mehr...
23.Nov.2014 -  Rock | Metal
Kadavar
Astra Mehr...
24.Nov.2014 -  Rock | Metal
Anvil
C-Club Mehr...