Leipzig in buntem Schwarz: Das Wave-Gothic-Treffen

14. Mai 2012 - Magazin
Verfasser: Monique Otto

Am 25. Mai jährt sich zu Pfingsten in Leipzig das Wave-Gotik-Treffen zum 21. Mal. Vom 25. Bis 28. Mai schillert die Stadt in buntem Schwarz.


Die Gothic-Szene ist eine der vielfältigsten Subkulturen Deutschlands: Von bärtigen Post-Wikingern bis hin zu futuristischen Lackladys, bereifrockten Barockdamen und bunthaarigen Badcavern - für jeden ist auf diesem Festival etwas dabei. 
alt 

An über 30 Orten in der gesamte Stadt werden musikalisch alle Register gezogen: Neben mittelalterlichen, und auch klassischen Klängen, werden über 200 Künstler und Bands aus den Bereichen Future-Pop, EBM, Industrial, Apocalyptic Folk, Goth-Metal, Postpunk, etc. auftreten. Bisher haben unter anderem Sique Sique Sputnik, Love Is Colder Than Death, Clan Of Xymox, Diary Of Dreams, Quantal, Illuminate, Amorphis, Dope Stars Inc., Eisbrecher, Combichrist und der Kriminalbiologe Mark Benecke zugesagt. Auch Opernvorstellungen und ein Abend mit der weltberühmten Belcanto-Diva Montserrat Caballé stehen an. In unzähligen Klubs laden Szene-DJs aus aller Welt bis zum Morgengrauen zum Tanzen ein.


Doch Musik ist längst nicht alles, was das WGT zu bieten hat. Es wird einen romantischen Mittelaltermarkt geben, auch Lesungen, Ausstellungen, Theateraufführungen und ein großes Rollenspiel sind Teil des Programms. In historischer Gewandung versammelt man sich zu einem Viktorianischen Picknick im Park. Ein riesiger Gothic-Markt bietet so ziemlich alles feil, was das Szeneherz begehrt. Bei der beliebten Fetischparty des Treffens feiert man sehr freizügig. Ein Bummel durch die Leipziger Innenstadt lohnt sich besonders für Kunstinteressierte: Der Eintritt ins Museum der Bildenden Künste und in die Grassimuseen ist auch in diesem Jahr mit WGT-Bändchen frei. Dass schwarze Kultur und christlicher Glaube sich nicht ausschließen, zeigt der seit jeher gut besuchte Szenegottesdienst des Festivals. 


Und die Leipziger, die wundern sich auch über keine noch so hochtoupierte Frisur mehr. Was wohl auch an der speziellen Atmosphäre des Festivals liegt. In ganz Leipzig spürt man die ausgelassene, geheimnisvolle, fast magische Stimmung. Es ist eins der friedlichsten Festivals der Welt. Aus allen Ländern kommen seine Anhänger um sich auszutauschen. 
alt


Für alle Festivalteilnehmer stehen von Freitagmorgen (25.5 / 8.00Uhr) bis Dienstagmittag (12:00) die öffentlichen Nahverkehrsmittel Leipzigs frei zur Verfügung. Durch den Kauf einer Obsorgekarten (25€) in Verbindung mit einer Festivalkarte kann der große Treffen-Zeltplatz auf dem Hauptgelände genutzt werden. Diese Karte beinhaltet außerdem noch den Pfingstboten, ein ausführliches Programmbuch. Die 4-Tages-Gesamtkarten (81 Euro im Vorverkauf) sind direkt vor Ort oder im Vorverkauf unter wave-gotik-treffen.de und in ausgewählten Geschäften erhältlich. Außerdem gibt es für den Mittelaltermarkt noch Tageskarten! Die aktuellen VVK-Stellen, sowie weitere Informationen und Bilder der vergangenen Treffen findet ihr ebenfalls auf der Homepage. In Berlin sind die Karten im dark-store (Boxhagener Straße 23) und bei Box-Office im Forum Köpenick (Bahnhofstraße 33-38) erhältlich. 
Es lebe die Subkultur! Wir werden für euch ausführlich über das diesjährige Wave-Gotik-Treffen berichten und schon vorab mit jeweils einem teilnehmenden Berliner und einem Leipziger DJ sprechen. 
berlinmusic.tv ist ein Projekt der Initiative der Studenten des Forschungszentrums für Populäre Musik der Humboldt Universität Berlin. Dabei handelt es sich um eine Plattform für Musik aus Berlin: Berliner Musiker, Berliner Bands, Projekte und alle von Berlin inspirierten Musikliebhaber. Wir veröffentlichen Interviews, Portraits, Reviews, Veranstaltungstipps von Berliner Musikern und darüber hinaus in Schrift, Bild, Ton und vor allem Videoformaten.










Derzeit stehen kein Veranstaltungen in diesem Genre an.