Berlin tanzt in den Mai - Unsere Party-Tipps für die Walpurgisnacht

30. April 2012 - Magazin
Verfasser: David Moschini

Um die Bürger daran zu hindern, in der Walpurgisnacht gegen das System aufzubegehren hat das kapitalistische Regime eine Reihe von Partys installiert. Wir zeigen euch die empfehlenswertesten.

 

Tanz in den Mai Uniparty - All Time Favorites, Alternative, Indie, R‘n‘B, Electro - Fritzclub
Erst am Freitag hatte das Studentenvolk bei der Erstsemester-Party der HTW ihren Spaß im Postbahnhof. Am Montag wird es dann wieder universitär im Fritzclub. Dort wird nämlich auf zwei Floors zu Rock-Pop-,Black- und Electro-Sounds gefeiert. Die angenehme Vorsommerluft lässt sich zudem im Außenbereich genießen.

 

Dance Monkey Dance - Kaffe Burger - Pop, Indie, 60s, 80s
„Wenn man sich an die Mucke erinnert, war die Party scheiße“, sagt der Redakteur über die Montags-Partys im Kaffe-Burger. Die gehören bereits seit langer Zeit zum Berliner Wochen-Party-Kalender. Für den Mix aus Pop, Indie, 60s und 80s ist an diesem Abend DJ She Said Yeah & He Said Wow verantwortlich. Besucher freuen sich nicht nur über günstige Getränkepreise sondern auch über einen Eintritt von nur einem Euro.

 

Tauch in den Mai - House, Electro - Badeschiff
Das geliebte Badeschiff an der Arena in Treptow steht gerade vor dem Beginn der Saison, in der auch endlich wieder die wöchentlichen Unplugged-Konzerte stattfinden. Zum Glück hat sich auch das Wetter endgültig vom winterlichen Trübsal verabschiedet. Ohne Unterstützung des Wettergottes wäre die Party nämlich den Untergang geweiht.

 

Soul Clap „E Funk“ Album Release Party - House, Disco - Watergate
Der Party-Abend geht für Soul Clap diesmal etwas früher los. Denn zum Aufwärmen kommen die beiden DJs und Produzenten erstmal zu einem Instore-Gig in den OYE-Records-Plattenladen in der Oderberger Straße in Prenzlauer Berg. Danach wird geht es in das Weltweit gefeierte Watergate. Dort feiern die Jungs nämlich den Release ihres langerwarteten Albums E-Funk.

 

Tanzen bis der Mai kommt - Querbeet - Magnet, Comet, Lido, Bi Nuu, Festsaal Kreuzberg, Soju Bar 
Das größte Line-Up an diesem Abend hat dieser Party-Zusammenschluss von Sechs Kreuzberger Clubs. Über 20 DJs spielen dann alles von Indie, über Rock , bis Hi-Hop und Elektro. Der Clou: Besitzer des Tickets, dass es für 10 Euro an der Abendkasse gibt, können zu jeder Zeit je nach Belieben den Club wechseln. Hot-Spot wird natürlich das Schlesische Tor sein, von wo aus vier der Locations nur wenige Minuten auseinander liegen.

 

Swing Things - Swing, Electroswing - Lovelite
Spätestens seit Mr. Scruff und Parov Stellar die Ära des Electroswing eingeleitet haben, ist die Tanzmusik der 20er und 30er Jahre auch im neuen Millennium angekommen. Nicht repräsentative Studien haben gezeigt, dass auch heute niemand drum herum kommt, sich zu der hinreißenden Mischung aus Alt und Neu zu bewegen. Diesem Hype versucht die Party „Swing Things“ gerecht zu werden, bei der es - zum Glück - den Swing auch mal ohne die Elektro-Beilage zu hören gibt.

 alt

berlinmusic.tv ist ein Projekt der Initiative der Studenten des Forschungszentrums für Populäre Musik der Humboldt Universität Berlin. Dabei handelt es sich um eine Plattform für Musik aus Berlin: Berliner Musiker, Berliner Bands, Projekte und alle von Berlin inspirierten Musikliebhaber. Wir veröffentlichen Interviews, Portraits, Reviews, Veranstaltungstipps von Berliner Musikern und darüber hinaus in Schrift, Bild, Ton und vor allem Videoformaten.










Derzeit stehen kein Veranstaltungen in diesem Genre an.