Ausgehplan #16 - Die Tipps für das Wochenende

20. April 2012 - Magazin
Verfasser: David Moschini

Wechselhaftes Wochenendwetter hält uns Berliner nicht vom feiern ab. Hier sind unsere Party-Tipps für das Wochenende.


-Freitag-

Nachtseminar - Rock, Pop, Hip-Hop, Techno, House - Calabash (ehemals ACUD)
Seit die Party-Reihe im letzten Sommer gestartet wurde, hat sie sich unheimlich schnell unter den Berliner Studenpartys etabliert. An diesem Freitag läutet die Sause das Sommersemester ein. Unten im Session Café des Calabash gibt's Techno und House zu hören, eine Etage höher wird all das geboten, was Hip-Hop, Rock und Pop an tanzbarem zu bieten haben. Zur Selbstüberschätzung neigende Studenten sollten aber gewarnt sein, denn die Shots kosten nur einen Euro. Bis zur nächsten Vorlesung bleibt zum Glück noch genug Erholungszeit. 

The ONE - House, R'n'B - B-Gallery
Dem Berliner Hauptbahnhof wurde schon an nachgesagt, man hätte ihn in die Wüste gebaut. In vielerlei Hinsicht stimmte das auch. Immerhin gab es mit dem Tape-Club bis vor kurzem auch noch einen Grund im Glas-Palast auch mal aus- und nicht nur umzusteigen. Zum Glück hat es nicht lange gedauert, bis ein neuer Club versucht hat diese Lücke zu schließen. B-Gallery heißt der neue Schuppen. Wer die Location mal antesten dem sei The ONE am Freitag ans Herz gelegt. House und R'n'B. Klingt schon mal nach hübschen Menschen.

-Samstag-

Der Bass macht den Beat - Hip-Hop, Dancehall, Elektro - Comet
Tre The Boy Wonder, einst einer der einflussreichsten Hip-Hop DJs Berlins wird extra aus Paris eingeflogen um diese Party zu bereichern. Darüber wird sich insbesondere DJ Derezon freuen, mit dem Tre vor langer Zeit noch im Sage-Club aufgelegt hat. Neben dem 90's Hip-Hop, dem New-School-Shit und dem Bootyshakin' Dance gibt's auf dem 2. Floor Elektro auf die Ohren. Wie von der Party-Reihe nicht anders gewohnt, gibt's zwischendurch einige Live-Acts zu bestaunen.

Bassport - Drum'n'Bass, Dancehall - Rosi's
Kein Mensch weiß eigentlich so genau, warum sich ein Drum'n'Bass-Floor so gut mit einem Dancehall- und Reggea-Floor versteht. Ja gut, das eine ist doppelt so schnell wie das andere, warum sie der DJ so prima durcheinander mischen kann. Aber das kann ja nun nicht die ganze Wahrheit sein. Fakt ist: Die Bassport-Partys im Friedrichhainer Rosis's sind immer fett. Auch wenn das größte Highlight immer die fantastischen Cheeseburger sind, die es im Innenhof zu kaufen gibt.

alt
berlinmusic.tv ist ein Projekt der Initiative der Studenten des Forschungszentrums für Populäre Musik der Humboldt Universität Berlin. Dabei handelt es sich um eine Plattform für Musik aus Berlin: Berliner Musiker, Berliner Bands, Projekte und alle von Berlin inspirierten Musikliebhaber. Wir veröffentlichen Interviews, Portraits, Reviews, Veranstaltungstipps von Berliner Musikern und darüber hinaus in Schrift, Bild, Ton und vor allem Videoformaten.










Derzeit stehen kein Veranstaltungen in diesem Genre an.