Ausgehplan #15 - Unsere Tipps für's Wochenende 13.-15.4.

13. April 2012 - Magazin
Verfasser: David Moschini

Ostern ist vorbei und die viele Schokolade liegt uns noch schwer im Magen. Da hilft nur: Tanzen!!!


Freitag

The Early Bird - After Dinner Party - What?!
"Vor zwei brauchste janich in' Club" sagt der Berliner. Zurecht, wie wir jedes Wochenende aufs neue feststellen müssen. Der What?!-Club macht es ganz anders. Denn da kann man NACH zwei Uhr nicht mehr hingehen. Da ist die Party nämlich schon zu Ende. 21 Uhr geht die After-Dinner-Party bereits los, die sich passenderweise The Early Bird nennt. Die perfekte Party für alle, die nach einem harten Arbeitstag keinen Bock haben, sich durch die späten Stunden zu quälen, sondern nur ganz entspannt ein bisschen feiern wollen. Es bleibt allerdings mit Spannung zu erwarten, was die Clubbetreiber zum angesetzen Feierabend machen wollen, wenn die frühen Vögel partout nicht nach Hause wollen.

FluxFriday - Indie - Dazzle Danzclub
Noch geht die Partyreihe des angesagten Radiosenders noch sehr vorsichtig mit sich selbst um und bezeichnet sich selbst als die "vermutlich demnächst heißeste Indie-Partyreihe". Doch warum nur so schüchtern? hat doch bereits die erste Party gezeigt, dass die Leute den Scheiß feiern. Zudem kann eine Party wohl besser gelablet werden, als mit dem Namen eines Senders, der sich seine Beliebheit nur durch die einmalige Musikauswahl erarbeitet hat. FluxFriday gehört zu den großen in Sachen Indie-Party. Spätestens demnächst.

Die Türen *LIVE - Festsaal Kreuzberg
Besonders in Kreuzberg um das Kottbusser Tor war die Posterdichte ganz besonders hoch. Auch wenn sich die Bedeutung der schwarzen Formen auf weißen Grund nicht direkt erschließt, sie vielen Plakate haben aufmerksam gemacht. Denn nur wenige Meter vom Kotti entfernt treten am Freitag Die Türen im Festsaal Kreuzberg auf. Man munkelt es gäbe noch kleine Restbestände an der Abendkasse. Ein Versuch ist es jedenfalls Wert.


Samstag

Freudentanz - Electro, Techno, House - VCF
Das Kollektiv Tonfreude hat besonders in jüngerer Vergangenheit gezeigt, dass es im VCF wirklich fantastische Partys veranstalten kann. Diesen Samstag geht es mit einer Party weiter, die von ihrer Erscheinung wohl schwer hippiemäßiger sein könnte. Freudentanz nennt sich dann das ganze. Floor 1 heißt entsprechend Freudenfloor. Floor 2 heißt irritierender Weise Kuschelfloor. Wir sind uns sicher, dass dort auch eher getanzt als gekuschelt wird. Wir sind ja schließlich nicht im Berghain.

Recycle: High Contrast - Drum'n'Bass - Gretchen
Irgendwie kommen wir nicht drum herum die Recycle-Partys im Gretchen anzukündigen. Zu beeindruckend ist es, welche internationalen Top-Acts der Club regelmäßg zu bieten. Nach Black Sun Empire ist es nun High Contrast, die das Gretchen zum Wackeln bringen werden. Ein volles Haus ist garantiert. Zur Unterstützung sind die üblichen Verdächtigen der Recycle-Crew am Start. Auf dem zweiten Floor steht übrigens André Langenfeld am Plattenteller und macht dort wie immer "Sunny Side Up" was auch immer das bedeutet.

3 Jahre Bassfieber - Drum'n'Bass, Dubstep - RAW
Wer lieber etwas preisgünstiger feiern möchte, dem bietet das RAW die passende Alternative. Drei Jahre gibt es die Bassfieber-Party, die es in dieser Zeit geschafft hat zu einer der wichtigsten Anlaufstellen in Sachen Drum'n'Bass und Dubstep zu werden.  Und wie jeden April wird nicht nur das eigene Jubiläum ausgiebig gefeiert, es wird auch noch die eigene Compilation rausgehaun. Wer die geile Mucke aus dem Club direkt mit nach Hause nehmen möchte, kann die CD an Kasse anschnappen.


alt
berlinmusic.tv ist ein Projekt der Initiative der Studenten des Forschungszentrums für Populäre Musik der Humboldt Universität Berlin. Dabei handelt es sich um eine Plattform für Musik aus Berlin: Berliner Musiker, Berliner Bands, Projekte und alle von Berlin inspirierten Musikliebhaber. Wir veröffentlichen Interviews, Portraits, Reviews, Veranstaltungstipps von Berliner Musikern und darüber hinaus in Schrift, Bild, Ton und vor allem Videoformaten.










Derzeit stehen kein Veranstaltungen in diesem Genre an.