Die You sucht deine Band für den "YOU-Song"

18. Januar 2012 - Magazin
Verfasser: Jens Fischer

Wer Lust hat auf kommerziellen Ruhm und Reichtum, der könnte durch den Contest zum YOU-Song 2011 seinem Traum der selbstfinanzierten Musikerkarriere ein Stückchen näher kommen. Bewerbungsfrist bis 15. Februar!
Die YOU-MEsse sucht eine repräsentative Band für Auftritte und Termine rund um die Jugendmesse und die Zeit davor. Jeder Künstler kann sich bewerben, hauptsache er macht irgendwas, das "Jugendliche bewegt". Du und deine Band sollten sich laut Ausschreibung den Schubladen Rock, Pop, Hip Hop, Alternativ, Indie oder Singer-/Songwriter verpflichtet fühlen (eigentlich fehlt da noch das total jugendliche Elektrodancehardstylemoshup und entsprechende Konsorten, aber so weit sind die Meinungsführer der "Jugend-"Messe noch nicht in die Untiefen der Jugendkulturen vorgedrungen).

Eure Aufgabe wird bei erfolgreicher Bewerbung die Komposition eines neuen YOU-Songs - eigene Musik zählt erstmal nur für die Bewerbung, nachfolgende Engagements im Umfeld der YOU sind aber nicht ausgeschlossen und Kontakte gibt's da sicherlich auch. Denn in der Jury sitzt ein Produzent, Vocal- und Artist-Coach (Robin D.). Der hat einen Plan und ist ständig bei Galileo zu sehen, wo er leckere Experimente mit Männern macht, die nach einem Stimmtraining von Frauen sexuell attraktiver gefunden werden als vorher. Allein dafür lohnt sich das Ding.
Außerdem kommen Shows, Tonstudioaufnahmen, Videoproduktion und verschiedene Promogigs dazu, genau wie der Verkauf und Vertrieb und Promotion eures Werkes.

Aber Achtung: Wenn ihr nominiert werdet, kommt ein Vertrag zustande, ein sogenannter Optionsvertrag. Dieser bindet euch, nur wenn ihr gewinnen solltet, an die Agentur/Label "West-Sector Music Promotion". Solltet ihr also schon andere Labels in Aussicht haben und wollt die nicht vergrätzen - lasst es. 

Alles Weitere hier: http://deutscher-newcomer-contest.restorm.com/contests/338
berlinmusic.tv ist ein Projekt der Initiative der Studenten des Forschungszentrums für Populäre Musik der Humboldt Universität Berlin. Dabei handelt es sich um eine Plattform für Musik aus Berlin: Berliner Musiker, Berliner Bands, Projekte und alle von Berlin inspirierten Musikliebhaber. Wir veröffentlichen Interviews, Portraits, Reviews, Veranstaltungstipps von Berliner Musikern und darüber hinaus in Schrift, Bild, Ton und vor allem Videoformaten.










Derzeit stehen kein Veranstaltungen in diesem Genre an.