Ausgehplan #9 – Die Tipps für das Wochenende 17.-19.02.

17. Februar 2012 - Electronic

Wollt ihr farbenfrohe Nächte und fliegende Teppiche? Aber keine humorlosen Menschen in hässlichen Verkleidungen. Dann solltet ihr diese Partytipps beherzigen, denn die sind garantiert karnevalsfrei. Hier kann man Klamotten tauschen, malen oder mit Ayurveda-gestärkten DJs in die Welt der Träume versinken.


alt

-Freitag-

Electro-House-Disco – Made for the Night – Watergate
Mit dem norwegischen Disco-Superstar Lindstrøm verspricht der Abend Qualität. Der Literaturwissenschaftler hat bereits Klavier in einem Gospelchor gespielt, Hammond Orgel in einer Deep-Purple-Tribute-Band und Dylanesken Folk-Country gemacht. Jetzt produziert er warmen Nu Disco, manchmal auch R&B und Soul; alles mit Gitarre, Bass, Keys, Percussions und Drums aufgnommen. Gastgeber und DJ Jesse Rose hat außerdem den Engländer Four Tet eingeladen, der für seine elektronische Musik sehr gern Samples aus Genres wie HipHop, Jazz und Folk benutzt. Außerdem ist er für seine ungewöhnlichen DJ-Sets bekannt. Dabei sind auch DJ Sneak, Oliver $ und Axel Boman, so dass man schon fast von einem Mini-Festival sprechen kann. Beginn ist 23.59 Uhr. Eintritt: 15 Euro

Link zur Webseite

House-Techno-Electro – Club Opening Magdalena – Magdalena (Ex-Maria)
Maria am Ostbahnhof, ADS und jetzt also Magdalena. Der Club an der Schillingbrücke darf noch eine Weile bleiben und hat sich deshalb einen neuen Namen zugelegt. Das wird an zwei Tagen ausgiebig gefeiert. Das Lineup ist lang und turbulent, so wie die Odyssee des Clubs selbst.

Lineup: Hanne & Lore, Ziel100, Jens Bond, Daso, Andreas Henneberg, Ralf Kollmann, Fabiano, Ryan Dupree, Holgistar, Pierre Deutschmann, Sebastian Bosch Lucio. Beginn ist 23 Uhr. Eintritt: 12 Euro.


House-Disco-Electro –Original – Flamingo
Zusammen mit Remixer, Produzent und Komponist Thomilla tritt Michi Beck von den Fantastischen Vier schon seit über zehn Jahren als Turntablerocker auf. Das letzte große Album liegt auch schon ungefähr so lange zurück. Zeit also für ein neues Album. Es heißt „einszwei“ und wird heute Abend gefeiert. Musikalisch bietet es Cosmic-Disco, HipHop und Classic-House. Die anderen Gesichter an den Turntables sind: Thunderbird Gerard, DJ Passion, Alex Gallus, Schowi, Palina Power und Irving Jr. Beginn: 23.00 Uhr. Eintritt: 8 Euro

Link zur Webseite


House-Techno-Electro –Royal Wedding – Brunnen 70
Diese Party ist der Dienstleiser in Sachen gutes E.N.T.E.R.T.A.I.N.M.E.N.T. Neben spektakulären Live-Bands gibt es natürlich elektronische Tanzmusik, aber auch Trash Disko und Hip Hop. Wer sich neu einkleiden will, kann bei den Goldstaubmusen Kleider tauschen und jungen Designern über die Schulter sehen. Wer noch besser aussehen will, kann sich ja beglitzern lassen. Wer nach Anerkennung sucht, sollte an einem Masken-Workshop teilnehmen oder mit Fayst malen. Und vor allem nicht das Flirten vergessen. Am Ende landet ihr vielleicht sogar in der Wedding Chaple.

Lineup: Grantlhuber, Jenson, Nicorus, Joki, Tobias Gullberg, Anders Hellberg, Andrew Deckart (elektronisch)
Singer/Songwriter & Bands: Arnaud Duvoux, Pikers, Jovica Hendrix

Beginn: 23.00 Uhr. Eintritt: 5 Euro vor 0 Uhr, danach 10 Euro

Link zur Webseite


Samstag-

alt
Techno – Klubnacht – Berghain
Abdulla Rashim, der sich im vergangenen Jahr mit zwei Platten als Topproduzent von psychoaktivem, deepem Kavernentechno empfohlen hat, kommt aus Schweden und bewegt sich zwischen den stilistischen Koordinaten Prologue, Sandwell District und frühem Plastikman. Sparsam instrumentierte, mit viel Hall und Rauschen operierende Acidmusik. Area Forty_One hat sich zwischen brachialem Industriehallensound und feingeistigen Ambientskizzen positioniert. In der Panorama Bar gibt es den Live-Act Exercise One und Mr. White, die Stimme von „The Sun Can‘t Compare“. Der Sonntag wird dann von einem Ayurveda-gestärkten André Galluzzi, Joel Mull und dem mit allen Wassern gewaschenen Gerd Janson bestritten. Beginn ist 23.59 Uhr. Eintritt: 10 Euro

Link zur Webseite

Techno – Für eine Handvoll Techno – MIKZ
Techno hilft dir! Die Meere sind überfischt, der nächste Krieg steht kurz bevor, Griechenland ist nicht mehr zu retten und die moralische Verdorbenheit der Politik wird nur noch von der Dreistigkeit der Finanz- und Wirtschaftselite getoppt. Was kann man da anderes tun, als sich völlig ungeniert und fatalistisch seinen hedonistischen Gewohnheiten hinzugeben?! Diese Welt ist nur durch Techno zu retten! Nur der Genuss von Schall mit einer Vehemenz stärker als 100dB kann uns vor dem Untergang bewahren. Wir stecken den Kopf nicht in den Sand sondern in den Club.

Lineup: Trickski, Emerson Todd, Marquez Ill, David Pasternack, Fresh Meat, Nils Twachtmann, Marvin Hey, Phantastic Spastic, Cpt Coons. Beginn: 23.59 Uhr

Link zur Webseite

Indie- Big Bähm Mitte – What?
Diese Party verspricht Küsse, die besten Drinks und die besten Songs aus der Indiedisko. Beginn: 23.00 Uhr. Eintritt: 3 Euro bis 0 Uhr, danach 5 Euro.

Lineup: Alex/Fabian, Christian Vorbau, Tim, Christian & Spencer, Use Your Fucking Headphones DJ-Set

Link zur Webseite

 

berlinmusic.tv ist ein Projekt der Initiative der Studenten des Forschungszentrums für Populäre Musik der Humboldt Universität Berlin. Dabei handelt es sich um eine Plattform für Musik aus Berlin: Berliner Musiker, Berliner Bands, Projekte und alle von Berlin inspirierten Musikliebhaber. Wir veröffentlichen Interviews, Portraits, Reviews, Veranstaltungstipps von Berliner Musikern und darüber hinaus in Schrift, Bild, Ton und vor allem Videoformaten.










07.Aug.2014 -  Electronic
XXYYXX
Gretchen Mehr...
05.Oct.2014 -  Electronic
Future Islands
Astra Mehr...
09.Nov.2014 -  Electronic
Anne Clark
Postbahnhof Mehr...